Monatsarchiv: Februar 2015

Geburtstagsshirtbastelei

Nun ist es also soweit, Herr Motte bricht auf ins offizielle Partyleben ;). Waren Kindergeurtstage doch bis jetzt eher so eine inoffizielle Sache, also so unter Freunden und Bakannten, erreichte uns nun aus dem Kindergarten eine Einladung. Herr Motte (und ich 😉 ) waren zu Kaffe und Kuchen, sowie spielen (die Kinder) und schnacken (die Muttis) eingeladen.

Eine Nachfrage zum Thema Geschenke ergab die Einigung auf: „Bloß Nix zum Spielen, und wenn ja, bitte, bitte nur was Kleines.“ Da ich die Spielzeug-Geschenke Koordination noch bestens von Herrn Mottes Geburtstag in Erinnerung und gleichzeitig vollstes Verständnis hatte ;), stieß ich also mal vorsichtig in Richtung Selbstgenähtes vor. Das wurde erstmal mit „Oh Gott, das ist doch voll aufwändig und teuer, so eine Arbeit sollst Du Dir nicht machen“ abegeschmettert… (grins). Näheres Nachfragen nach der Shirtgröße einige Tage späte und einigen Erklärungen von mir, dass das für mich keine Arbeit sondern Enspannung ist, und ausserdem genug Stoff“reste“ zu Hause vorhanden sind, brachte mir dann doch die Erlaubnis ein, Nähen zu dürfen :).

IMG_7404_

Also habe ich genäht :). Einen Xater in 92/98 mit geteilten Ärmeln und natürlich einer großen drei vorne drauf. Das Geburtstagskind strahlte beim Auspacken übers ganze Gesicht, und auch die Mama versicherte mir Tage später, dass das ein super Shirt sei, und ja sogar aussieht wie gekauft… („stolzbin“ 😉 ). Super, ich bin zufrieden, das mit den geteilten Ärmeln hab ich zum ersten Mal probiert und es gefällt mir ausserordentlich gut. Allen anderen hats auch gefallen (und dass die Flieger im Landeanflug sind ist ausser mir bis jetzt auch noch keinem aufgefallen 😉 ), und damit geht das Shirt jetzt ab zu made4boys.

Schnitt: Xater schmal in 92/98
Stoff: Flugzeugjersey von SuS, und „Reste“ aus meinem Stofffundus

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, genähtes, geschenktes

Otto und der Schlafanzug

Wir haben einen neuen Mitbewohner: Otto. Otto der Pinguin. Otto ist uns auf dem Faschingsumzug in die Arme geflogen und ist seitdem Herr Mottes neuer Alltagsbegleiter. Otto geht mit in den Kindergarten, Otto spielt mit dem Mottenkind, Otto bekommt vorgelesen und Abends kommt Otto mit zu Herrn Motte und Tedwart ins Bett. Als weiterer positiver Nebeneffekt sind die familieninternen Kenntnisse über Pinguine deutlich angewachsen, und falls jemand von Euch eine schöne (nicht zu lange) Doku über Pinguine kennt: immer her mit den Tips ;).

Nun war also mal wieder ein neuer Schlafi fällig, (ich bin immer wieder Baff, wie Kinder das so mit dem auf die schnelle mal eben ein „bisschen“ Wachsen hinbekommen), und nun kommt die Preisfrage, was sollte auf den Schlafi drauf? Otto natürlich! Das traf sich gut, weil ich eh mal ein bisschen tiefer ins Applizieren mit der Nähmaschine einsteigen wollte. Also haben wir eine Vorlage ausgesucht, ich habe ein paar kuschelige Stöffchen-Reste zusammengekramt und los gings. Darf ich vorstellen: Otto!

IMG_7430_

Ok. hier und da ist er noch ein wenig krokelig, die eine Augenbraue sieht auch etwas vorwurfsvoll gerunzelt aus, aber an sich bin ich fürs erste zufrieden. Und Übung macht ja bekanntlich den Meister… von daher gibts einfach demnächst noch ein paar mehr Applis ;). Das Kind war übrigens voll und ganz zufrieden mit Otto dem Zweiten und hat sich aufs Schlafi anziehen gefreut, wie schon lange nicht mehr.

IMG_7453__

Otto sitzt übrigens auf einem ganz schlichten Longsweater for boys in 104. Ich liebe diesen Schnitt einfach. Als Schlafi-Hose wird es dazu noch eine ganz schlichte Frida ohne Taschen und Gedöns geben, und zwar aus demselben Stoff wie die Pump it up, die Herr Motte fürs Foto noch anbehalten habt (damit Ihr Euch das Gesamtwerk schonmal vorstellen könnt). Das ist dann mein Projekt für heute Nachmittag ;).

So, und damit gehts ab zu my kid wears, denn die Pump it up hat Herr Motte gestern den ganzen Tag getragen, und das Schlafioberteil seitdem es gestern Nachmittag fertig war ;). Zum Creadienstag schicke ich das Ganze natürlich auch, und weil das gute Stück für Herrn Motte und Otto ist, gehts auch noch ab damit zu made for boys :).

Schnitt: Pump it up von Hedi näht in 98, Longsweater for Boys in 104
Stoff: Hosen- und Ärmel-Sweat  von Stoff & Stil, graumelierter Sweat von Stick & Style, Bündchen und co. aus dem Fundus

5 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, gelerntes, genähtes, gestaltetes, getragenes

… und nochmal Kamelle

Als ich an Weihnachten zu Besuch bei meinem Patenkind war, habe ich  versprochen ihm zum „fastelavn“ ein Kostüm zu nähen. Nach ein paar Wochen Bedenkzeit kam dann der Auftrag 😉 : Er wollte gerne als „grüner Ninjago“ verkleidet zum Fasching gehen. Und weil ich ja mit Herrn Mottes Faschingskostüm schon so fein raus war, hatte ich also alle Zeit (naja, also fast) der Welt, um mich an dem grünen Krieger zu versuchen. Natürlich wurde ich eingangs mit ausreichend Bildmaterial versorgt, und so reifte innerhalb von ein paar Tagen ein Plan vor meinem inneren Auge: grüner Stoff, schwarze und silberne glitzer-Stoffmalfarbe und grüner Jersey für die Haube.

Und dann? Ja dann lief es. Zwar immer nur in Etappen, weil erst die Schablonen geschnitten werden mussten, die Farbe immer wieder trocknen musste, und die Sterne auf den Diamanten per Hand mit Edding nachgemalt werden mussten, aber es wurde. Und mir hat es so viel Spass gemacht, weil ich am Anfang irgendwie noch gar nicht so genau wusste, wie es am Ende aussehen würde, und es dann ganz langsam immer mehr zum grünen Ninja wurde :). Ganz stolz bin ich darauf, dass ich sogar die Schulterklappen hinbekommen habe ;).
Ja, und dann gabs da noch das Drama (und das war es wirklich) mit der Post nach Dänemark, so, dass das Kostüm erst heute Nachmittag -nach dem Faschingsfest im Kindergarten- ankam. Aber trotzdem war es ein voller Erfolg wie mir berichtet wurde… und Kostüme kann man ja schliesslich auch so zum Verkleiden anziehen 😉

So, und hier kommt er jetzt der „grønne Ninja“:

grüner_ninja_

Und auch wenn ich sonst nicht so auf Ninjas stehe, dieser eine hier gefällt mir besonders gut. Und ich glaube, ich darf nächstes Jahr wieder ran ;).

Und jetzt gehts ab damit zum Creadienstag, zu made4boys und wenn ich darf auch nochmal zu Nemadas Kostüm-Sew-along 🙂 .

Schnitt: Kimono Kyra
Stoff: Grüne Baumwolle und grüner Jersey
Und sonst: schwarze und silbrig-glitzige Stoffmalfrabe

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter genähtes, geschenktes, getragenes

Ahoi, Helau, Allaaf…

… und was es derer noch mehr gibt an Schlachtrufen 😉 Auch wir sind wieder in der fünften Jahreszeit angekommen, wird doch im Kindergarten heute Fasching gefeiert. So, und nun will ich Euch gar nicht länger auf die Folter spannen, Herr Motte geht als: Müllmann.

IMG_741

Eigentlich fing die Planung für das Kostüm ja schon (so ein ganz kleines bisschen) Im Spätherbst an, als Herr Motte sich so eine Gartenarbeitshose wie Mama und Papa gewünscht hat. Für den Spätherbst wollte ich ihm aber nun keine Gartenarbeitshose mehr nähen (wegen schnell rauswachsen und so) also habe ich das Projekt auf das Frühjahr  verschoben. Allerdings kam das Ganze dann etwas verfrüht an Weihnachten wieder auf, als das Mottenkind sich eine Müllmannarbeiterhose, die man auch im Garten anziehen kann, wünschte. Also dann los, und so konnte ich dem Weihnachtsmann eine Müllmannarbeiterhose in 110 liefern und fühlte mich damit auch schon für Fasching fein raus aus dem Schneider ;). Bis, ja bis Anfang letzter Woche, als a) dem Mottenkind auffiel, dass es keine adäquate Kopfbedeckung hatte, und b) mir auffiel, dass es ja gar kein farblich passendes Shirt in Herrn Mottes Fundus gab.

Das mit der Mütze lief super, konnte ich diese Herausforderung doch prima an die des Häkelns mächtige Mottenoma outsourcen. Blieb also nur noch das Shirt. Da ich hier zeitgleich, dazu jedoch ein anderes Mal mehr, noch ein zweites Faschingsprojekt laufen hatte, war allerdings die Zeit für ein Müllmannshirt etwas rar gesäht, und auch wenn ich den Stoff sogar „schon“ am Mittwoch gekauft habe, ist das Teilchen dann doch erst gestern Abend 21:30 unter meiner Maschine hervorgehüpft ;).

IMG_7423_small

Aber das ist ja wie immer alles gar Nix gegen die Freude beim Kind, wenn dann morgens das komplette Kostüm vor seinem Bett liegt und es gleich reinhüpfen kann. Und ich sag Euch was, die Freude war riesig! Das Mottenkind bestand noch auf ein bisschen „Dreck“ im Gesicht, und so konnte ich dann ein fröhliches Müllmann-Mottenkind im Kindergarten abliefern.

Und ich habe gleichzeitig auch wieder zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn was glaubt Ihr wohl, wie gut es sich mit so einer Arbeiterhose im Garten arbeiten lässt, und der Longsweater for boys in orange ist zwar eine ziemlich auffällige aber passende Ergänzung in Herrn Mottes Alltagskleidersammlung :). Und weil ich mich darüber so freue gehts jetzt ab damit zum Freutag und zu made for boys.  Und auch wenn ich nicht beim Sew along dabei war, verlinke ich mich trotzdem noch bei nemadas tollem Sew Along, ich hoffe ich darf ;). Und Euch wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende 🙂

12 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, gehäkeltes, genähtes, gestaltetes, getragenes

Nachgereicht: Geburtstagsoutfit

Ähem, nun ist der Geburtstag vom Mottenkind auch schon wieder mehr als zwei Wochen her, und ich habe es immer noch nicht geschafft, Euch sein Geburtstagsoutfit im Ganzen zu zeigen.

Nun gut, dafür aber jetzt! 🙂

Herr Motte hat also einen Longsweater for boys (aus der Feder von Sarah/Mommymade) (diesmal schon in 104) aus Leuchtturm- und Ringelstöffchen mit einer großen (und natürlich gaaaanz wichtigen) Drei daruf bekommen. Dazu passend habe ich noch eine „Wunderhose“ (so nenne ich die Friedas immer, weil sie so wunderbar lange mitwachsen und halten) genäht. Hier natürlich auch wieder mit extra langen Bündchen (die sind auf dem Bild gekrempelt 🙂 ), damit sie extra lange hält.

IMG_7283_

Sogar Paspeln habe ich in den Pulli eingenäht, denn irgendwie wollte ich, dass dieses Geburtstagsoutfit etwas ganz Besonderes wird. Und was soll ich sagen: Die Mühe hat sich gelohnt, das Mottenkind war hin und weg. Der Leutturm-Pulli wird mir quasi von der Wäscheleine gerissen, denn da ist ja vorne die „Null“ drauf, und so kann er dann auch jedem zeigen wie alt er ist. Praktisch, was? 😉

So, und weil heute Creadienstag ist, und ich das Oufit so noch gar nicht richtig hier gezeigt habe schicke ich es jetzt mal schnell dahin, und zu made4boys natürlich auch noch ;).

6 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, genähtes

My kid wears… das Baggerunterhemd

„Mama, Du hast da ja Baggerstoff. Nähst Du mir daraus einen Pullover?“.

Tja, dem kann man erstmal nicht viel entgegensetzen, oder? Bis auf die Tatsache, dass der Baggerstoff nicht für ein ganzes Shirt, ja sogar nicht mal mehr für die Vorderseite eines Shirts gereicht hätte. Das war nämlich nur so ein ganz kleines Stück, ich nenn es mal Dekostoff, von SuS. Aber andererseits wurde es dann ja jetzt auch mal Zeit, bevor man am Ende gar nix mehr Gescheites fürs Mottenkind draus nähen kann.

Wir haben uns also auf ein Unterhemd und eine Unterhose geeinigt, wobei man auf der Unterhose die Bagger auch nur noch erahnen kann… ;). Aber was solls, das Mottenkind ist glücklich, und ich habe wieder Stoff abgebaut. Yay :).

IMG_7375_

Aber zusätzlich hat das Mottenkind noch etwas Neues an. Nämlich eine neue Pump it up. Ich war nämlich letztens beim Stöbern ganz furchtbar inspiriert, als ich diese Hose hier auf der Seite von Fetschis Mama gesehen habe. Naja, und wenn man ein, ich sag mal mittlerweile recht ausgiebig ausgestattetes, Stofflager zu Hause hat, dann lassen sich ja auch kurzfristige Inspirationen schnell umsetzen ;). Damit hat das Mottenkind also eine weitere Baggy-Hose (die zwar zugegebenermaßen im Schritt durch die Knopfleiste etwas aufträgt, aber das verwächst sich bestimmt noch ;)), und gleichzeitig haben wir die klaffende Lücke, die nach der letzten „ich wachse mal über Nacht aus dem Großteil meiner Hosen raus“-Aktion entstanden ist wieder ein wenig gefüllt :).

In diesem Sinne gehts jetzt ab damit zu my kid wears und zu made for boys schicke ich das Ganze natürlich auch noch schnell.

Schnitt: Pump it up von Hedi näht
Stoff: Hosen-Sweat und Jersey von Stoff & Stil, Bündchen und co. aus dem Fundus

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter gefreutes, genähtes, getragenes