Archiv der Kategorie: gekochtes

Sonntagsfreude

Die Sonnenstrahlen genießen und draussen sein.
Einfach über den Sommer freuen.

SonntagsfreudeAusserdem in der Hecke neben unserem Grundstück Brombeeren geerntet. Die Hälfte direkt genascht und aus dem Rest mit Zutaten, die noch im Kühlschrank waren, schnell einen leckeren Nachtisch gezaubert. Wollt Ihr das Rezept haben? Also los:

150g (oder wenn vorhanden auch mehr 😉 ) Brombeeren
150g Sahne
250g Quark
150g Joghurt
40g Zucker
1/2 Päckchen Puddingpulver Vanille

Sie Sahne schlagen und mit dem Joghurt und dem Quark verrühren. Die Brombeeren mit 100ml Wasser und dem Zucker aufkochen, das Puddingpulver in 3 Eßl. Milch auflösen und unter die Brombeeren rühren. Einmal kurz aufkochen lassen und dann unter die Quark-Sahne Masse heben. In Schälchen füllen und 1/2 Stunde kalt stellen. Danach: genießen! 🙂

Und darum ab damit zur Sonntagsfreude.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter gefreutes, gekochtes

Weihnachts-Kekse

Ja, Herr Motte ist fleissig, und von daher gibt es im “Chateau de Motte” mittlerweile täglich frische Plätzchen, oder wie Herr Motte sagt „Laden-Kiks“. Und ich muss sagen, nachmittags zu einer Tasse Tee oder Kaffee vom Küchenchef persönlich serviert, ist das schon eine schöne Leckerei ;).

Schoko-Kekse

Tatsächlich habe ich „nur“ einen Abend zum „Backen“ von drei Schoko-Keksen aus Filz gebraucht. Einfach eine runde Schablone für den Keks aufmalen, für die Zuckergussglasur auch eine Schablone machen, ausschneiden, die „Streusel“ aus länglichen Perlen aufnähen, Zuckerguss auf den Keks nähen, Keks bis auf eine kleine Öffnung zusammennähen, ausstopfen, zunähen, fertig. Mir hat das so viel Spaß gemacht :). Und wie gesagt, meinem kleinen Bäcker gefallen sie auch. Jeden Tag werden neue Kekse in seiner Küche „gebacken“.

Ich wünsche Euch weitehin eine schöne Adventszeit, ob nun mit echten oder genähten Keksen ;), und lass Euch liebe Grüße da.

Und weil das nun ganz bestimmt etwas für Kinder ist, schnell damit zum Kiddykram.

4 Kommentare

Eingeordnet unter gekochtes, genähtes

Einmal Schnullersuppe bitte…

Mjam mjam, meinte meine gerade genesende Motte beim Anblick dieser Suppe 🙂

Schnullersuppe

Dass er seinen Schnulli jedoch erst nach dem Abgießen durchs Nudelsieb wieder haben durfte, anstatt direkt aus dem Topf, konnte er allerdings nicht verstehen 😉

Fazit: Schnullersuppe gut durchgekocht, immer wieder der Hit 🙂

2 Kommentare

Eingeordnet unter gekochtes