Monatsarchiv: Februar 2014

Guess what…

…my Kid wears next weekend… ;). Jaja, auch hier im hohen Norden gibt es Karneval. Und zwar nicht nur den Kinderfasching in der Kita, sondern auch Karnevalsvereine mit Musikzügen und Tanzmädchen (und Jungs 😉 ).

Nun steht das nächste Wochenende also auch hier im Zeichen des Karnevals, und wie soll es anders sein, läuft auch im Hause Motte die Kostümproduktion auf Hochtouren (diesmal sogar wegen eitriger Kieferhöhlenentzündung krank geschriebener Mottenmama, nicht erst einen Tag  (bzw. Morgen) vor Kostümgebrauch, sonder direkt mal „rechtzeitig“…ähem). Nun gut, Nähen hilft ja beim Entspannen, und Enspannen hilft beim Gesundwerden, von daher habe ich also gestern und heute zwischen immer mal wieder ausruhen und Nickerchen machen ein bisschen für unseren Feuerwehrmann to be gewerkelt und (wie ich finde) schon ein bisschen was Vorzeigbares geschafft.

Ich hoffe Herrn Motte gefällts am Ende genauso gut wie mir jetzt schon, und in diesem Sinne ab damit zum Creadienstag :).

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

Feitag ist Freutag

Heute ist Freitag, und wenn das kein Geund zum Freuen ist, dann habe ich noch einen zweiten Grund in Petto ;).

Familie Motte besucht heute Nachmittag nämlich Herrn Mottes ehemalige Tagesmutti (wie Ihr ja bestimmt schon mitbekommen habt, hat er ja vor zwei Wochen in die Krippe bei uns im Ort gewechselt). Nun haben sich bei mir, der Mottenmama, im letzten Monat einige berufliche Veränderungen ergeben, die dazu führten, dass ich die nächste Zeit nun täglich in die ganz, ganz große Stadt (100 km einfache Fahrt, aber dazu ein anderes Mal mehr…) pendeln muß, und so an Herrn Mottes letztem Tagesmutti-Tag nicht dabei sein konnte.

Wir hatten die letzten 1,5 Jahre eine supertolle Tagesmutti, von der wir wussten, dass unsere Motte dort gut aufgehoben ist. Und deswegen sage ich auch eher mit mehreren weinenden Augen  als nur mit einem Tschüss ;). Aber was muss das muss, denn der bald schlüpfende Neu-Nachwuchs der Tagesmutti erforderte nun mal eine Umstellung der Mottenkindbetreuung. Nichts detso Trotz freue ich mich ganz doll, dass wir so jemanden Tolles kennengelernt haben, und eine so lange Zeit intensiv zusammen verbracht haben.

Nun sind wir also schon vor zwei Wochen in einen neuen Abschnitt gestartet, den unser Mottenkind in der Krippe bislang bravourös gemeistert hat (eben auch weil er Betreuung bis jetzt nur als etwas Positives erfahren hat), wollten aber auch den alten Abschnitt gerne gemeinsam noch einmal abschließen. Deswegen freue ich mich um so mehr, dass wir heute noch einmal einen Termin gefunden haben, um uns mit unserer Tagesmutti zu treffen, so dass auch ich nochmal persönlich „Tschüss“ sagen kann, und ihr unser Abschiedsgeschenk geben kann.

Halstuch

Ein Totenkopf-Sternchen-Tüdelüt Halstuch, dass ich am liebsten selbst behalten hätte ;). Ich hoffe sie freut sich darüber genauso wie ich, obwohl ich schon glaube, Ihren Stil ganz gut getroffen zu haben.

In diesem Sinne widme ich meinen Freutag heute also den alten Abschnitten und den neuen Abschnitten und freue mich schon ganz doll darauf das Halstuch zu übergeben :). Euch allen wünsche ich ein schönes Wochenende :).

2 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes, geschriebenes

Herr Motte näht…

Herr Motte und ich hatten am Sonntag einen voll schönen, gemeinsamen Vormittag. Eigentlich hatte ich gedacht: Jetzt setzt Du Dich mal für fünfzehn Minuten an die Nähmaschine während das Kind spielt, und schaust wie weit Du in der Zeit kommst. Ich hatte nämlich am Samstag schon im Beisein von Herrn Motte einen Body aus einem Trekker-Stoff zugeschnitten, und wollte den nun fertigmachen. Herr Motte allerdings sah das anders… Der wollte nicht spielen, sondern helfen. Nun kannte ich das mit dem „Helfen“ ja schon aus vorherigen Näh-Sessions, da wurden erst meine Stecknadeln ausgekippt, dann die Schere gegriffen und auf diversen Maschinenknöpfen rumgedrückt… was meine Nähnerven doch ab und zu mal etwas strapaziert hat ;).

Diesmal jedoch nicht. Herr Motte saß fast eine Stunde auf meinem Schoß, hat geholfen die Nadeln in den Stoff zu stecken, den Stoff mit mir zusammen unter der Maschine durchgeschoben, und Reste und Fäden abgeschnitten.

Gemeinschaftsprojekt

Herausgekommen ist ein supertoller Body für das Mottenkind, der sofort! nach Fertigstellung angezogen werden musste. Ganz stolz hat er dann am Nachmittag auch der Oma erzählt: Dass er „Trekker Body selber näht hat“.

Gemeinschaftsprojekt_Ergebnis

Mir hat es auf jeden Fall ganz viel Spaß gemacht, und Herrn Motte glaube ich auch ;). Ich freu mich auf jeden Fall schon aufs nächste Motten-Mama Projekt.

Jetzt noch schnell zu made4boys damit, weil das ja nun definitiv von und für meinen Mottenjungen ist :).

6 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

Kindergarten Tedwart

Tedwart habe ich Euch ja schon einmal vorgestellt. Eigentlich schon zwei mal. Und heute lernt Ihr den dritten Tedwart kennen… ??? Hä? fragt Ihr Euch jetzt, ist es nicht einfach immer nur ein neues Shirt? Nein! Denn wir fahren die „Mehr-Tedwart“ Schiene. Es gibt nämlich den zu Hause-Tedwart, den Oma Tedwart und den Rafi- bzw. jetzt Kindergarten Tedwart. Warum? Damit wir nicht jeden Morgen wieder den Tewart zum Kindergarten schleppen müssen, oder jedes Mal zur Oma oder oder oder… ;). Denn das Kuriose ist ja, egal welcher Tedwart es ist, Herr Motte kann mit Ihm einschlafen, ist es ein anderes Kuscheltier, klappt das nicht ;). Von daher hat Herr Motte eben ortsgebundene Tedwarts.

Heute lernt Ihr also den Kindergarten Tedwart kennen, der seit neuestem mit Herrn Motte in den Kindergarten geht. Und nach dem Wechsel von der Tagesmutti zur Krippe, brauchte der Kiga Tedwart ja nun auch mal ein Shirt. Gesagt, getan, schnell ein paar Schnittreste vom Geburtstagsshirt rausgekramt, das Tedwart-Shirt Schnittmuster rausgeholt, und mit Bündchenresten drauflos gerattert. Siehe da: Tedwart ist jetzt kindergartentauglich (er hat quasi den gelben Schein bekommen ;)), und kann dort einziehen.

IMG_5565_small

Damit gehts heute also in die Krippe, zum Creadienstag und weils ja was für Herrn Motte und Tedwart ist auch zu made4boys.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter genähtes