Monatsarchiv: Januar 2014

Eine Reise in den Dschungel…

…gibts mit dem neuesten Body für das Mottenkind. Frisch unter der Maschine hervorgehüpft, gehts auch schon gleich ab damit zum Creadienstag. Ich freu mich voll über diesen Body, denn eigentlich hat der Stoff schon ganz, ganz lange hier herumgelegen und auf seinen Einsatz gewartet. Der erste Einsatz kam ja dann beim Probenähen für Sarah, und dann wars auf einmal ganz leicht ihn weiter zu zerschnippeln. Und so gab es jetzt fürs Mottenkind einen Schnabelina-Kurzarmbody zum drunterziehen aus einem meiner all-time-favourites. Hach schmacht, ich mag den Stoff wirklich sehr.

Bungle in the Jungle

Fazit: Body gelungen, Stoff gefällt, ab damit zum Creadienstag :), und weils auch was für meinen Mottenjungen ist, ab zu made4boys

4 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

My kid wears… den Bullipulli

Hehe, eigentlich müsste es ja my kid wore heißen, weil ich gestern nicht mehr zum Verlinken gekommen bin 😉 Aber seis drum. Wir sind dabei und mein Mottenkind war quasi wieder in komplett selbstgemacht gekleidet :). Da war also zum einen der Bulli-Pulli, und dann noch die Geburtstagsfrida. Und ein Buch, die Motte ist nämlich zu einer kleinen Lesemotte mutiert, und lauscht nun ohne rumzuhampeln stundenlang vorgelesenen Geschichten. Das war vor einer Woche noch undenkbar. Ich find das immer wieder voll faszinierend, wenn das Mottenkind auf einmal so einen Sprung macht.

my kid wears_small

Meine Überlegungen zum Frieda-grau und der Kombinierbarkeit mit anderen Farben haben sich übrigens als durchaus richtig herausgestellt ;), ich find, die passt voll gut zum Bulli-Pulli. Untendrunter, aber das seht Ihr jetzt gar nicht, ist noch  ein Fischchen-Body, den ich Euch, glaube ich, bis jetzt vorenthalten habe. Oooh nein! Ich gelobe Besserung und hole das hiermit nach :).

Fischchenbody

In diesem Sinne bin ich gespannt, was die anderen Kids so gestern anhatten und werde mich jetzt einreihen und ein bisschen stöbern gehen :).

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter genähtes

Einen hab ich noch…

… im Geburtstagsreigen von Herrn Motte. Nachdem der Mottenpapa zu Weihnachten das tolle Schukelpferd „Emil“ gezaubert hat, war ich diesmal mit dem Geschenk dran.

Zum Bevorstehenden Wechsel von der Tagesmutti in die Krippe gab es einen Rucksack für das Mottenkind. Rudi-Rucksack. Hui, und ich muss Euch sagen, der hat mich einiges an Nerven gekostet. Ich habe Ihn nämlich aus Wachstuch genäht, und das lässt sich zum Teil echt blöde verarbeiten. Mal wird es nicht weitertransportiert, mal dehnt??? es sich, und bei drei Lagen plus Vlieseline gnubbelt es auch mal ganz gewaltig bis hin zum Fadenriss. Aber ich habs geschaftt. Der wasserfeste Motten- äääh Dinorucksack ist fertig.

IMG_5527

Her Motte hat ihn sich angeguckt, aufgesetzt und maschierte mit den Worten: „Tschüss Mama, Papa, jetzt Schule“. zur Tür :). Ihr hättet mal die Gesichter vom Mottenpapa und mir sehen sollen in diesem Moment… ;). Heute wurde er dann auch gleich direkt noch zur Tagesmutti ausgeführt. Anscheinend haben wir also voll ins Schwarze getroffen :). Juchuu.

Nochmal werde ich den Rucksack, aber wohl eher nicht nähen. Denn der war mir echt zu fritzelig. Ich war echt ein paar mal kurz davor das Ding kurzerhand in den Kamin zu werfen… Aber schlussendlich hab ichs dann doch durchgezogen, und freu mich über das Ergebnis. Auch wenn ich nicht mit jeder Naht 100%ig zufrieden bin. Dem Mottenkind gefällts, und das ist doch die Hauptsache.

Und weil der Rucksack ebenfalls was für Jungs ist, geht der auch noch schnell zu made4boys.

8 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

Geburtstagsoutfit

Von Herrn Mottes Geburtstag habe ich Euch ja schon berichtet. Jetzt möchte ich Euch auch sein Geburtstagsoutfit zeigen. Es gab  einen Polizeiauto-„Letz Fetz“ und eine Cord-Frieda. Diesmal alles in grau gehalten, so kann die Hose auch nochmal mit anderen Kleidungsstücken kombiniert werden.

IMG_5491

Herr Motte hat beim Auspacken, dann auch übers ganze Gesicht gestrahlt und nur ganz leise die Worte „Mama, Polizei-Titata“ gehaucht. Ich glaube also, es hat Ihm gefallen. Da hat sich die Vorgeburtstags-Nachtschicht doch entschieden gelohnt.

Den Lets Fetz habe ich zum ersten Mal genäht, und ich bin ganz begeistert, der sitzt supertoll. Und den Schnitt der Kapuze mag ich auch voll gerne. Das Einzige, was nicht ganz hingehauen hat, war der „kurze“ Polizeiauto-Ärmel. Der ist nicht ganz symetrisch zum Rest. Irgendwas hab ich da noch nicht ganz richtig gemacht, aber beim Nächsten wirds besser. Die Frieda ist Altbewährtes, diesmal jedoch schon in 98. Und die passt sogar! Jaja, mein Mottenkind wird groß… 🙂

So, und weil das was für für meinen Motten-Jungen ist, gehts damit noch schnell ab zu made4boys.

2 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

Mottenkind 2.0

IMG_5492

Unser Wochenende stand ganz im Motto von Herrn Mottes zweitem Geburtstag, und ich muss sagen, es war ein wunderschöner Tag. Wir haben Herrn Motte gleich morgens mit einem Geburtstagsständchen geweckt und er strahlte von da an wie ein kleines Honigkuchenpferd. Es war so schön, Ihn zu beobachten, und zu schauen, wie er sich über seine Geschenke, den tollen Kuchen und die Gäste gefreut hat.

Der Patenonkel ist schon Vormittags vorbeigekommen und hat einen supertollen Piratenschiffkuchen mitgebracht (man beachte, das Naish-Segel am Heck… 😉 früh übt sich wer ein Surfer werden will). Daneben sah mein Smartiskuchen, quasi blass aus 😉 (geschmeckt hat er trotzdem). Herr Motte hat seinen Schiffs-Kuchen auf jeden Fall sichtlich genossen, genau wie den Rest des Tages.

Ich lasse Euch jetzt einfach ein paar Impressionen zum Anschauen da, und schwelge jetzt rückwirkend noch ein bisschen in Erinnerungen :).

IMG_5465IMG_5501

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Wochenstart 🙂

2 Kommentare

Eingeordnet unter gebackenes, geschriebenes

Obendrübershirt

Im Winter bin ich ein Fan vom Zwiebellook. Mehere Schichten, je nach Bedarf und Temperatur. Darum mag ich für Herrn Motte die  Kombi Langarmbody und T-Shirt drüber auch besonders gerne. Nun begab es sich also, dass da noch ein Ufo in meiner Schublade herumschwirrte. Ursprünglich für ein größeres Kind gedacht, allerdings mit einem (meiner Meinung nach) doofen Schnitt zugeschnitten, und mittlerweile für das angedachte Kind eh viel zu klein. Dieses Ufo war allerdings aus meinem absoluten Kinderlieblingsstoff zugeschnitten, nämlich dem tollen Fuchsjersey von Blaubeerstern, und den konnte ich ja nun nicht einfach so in meiner Schublade liegen lassen… Also den Xater in 92/98 herausgekramt, auf den alten Schnitt augelegt, angezeichnet, hinten mit einfarbigem Jersey ergänzt und fix ein schickes Mottenshirt draus genäht. Hach, ich bin so verzückt… ich mag diesen Stoff einfach :).

Wald-Shirt

Fazit: Xater, immer wieder schnell und gut, schickes Shirt, und toller Stoff. So, und nun ab damit zum Creadienstag und zu made4boys :).

8 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes, gerettetes

My Kid wears #1/14

Huhu Ihr Lieben, das erste Mal my kid wears dieses Jahr :). Wie schön. Mein Kind trägt heute also seinen Lebkuchen Xater aka Kapuziert ;). Hä? Was, fragt Ihr Euch jetzt? Äh ja, das war so: Ich wollte für Herrn Motte eigentlich nur schnell einen Winter-Xater aus dem tollen Lebkuchen Frottee nähen, und hatte vorsichtshalber schonmal eine Nummer größer als üblich gewählt. Naja, das war dann doch etwas sehr gut gemeint und ich musste feststellen, dass das ganze eher wie ein Sack ums Kind herumschlabberte. Was nun? Erstmal geärgert, weil Stoff verschwendet. Dann habe ich mal versuchsweise das Schnittmuster von Kapuziert draufgelegt, und festgestellt, dass es quasi passt. Habe dann also unten und an den Ärmeln ein Bündchen drangenäht (Tip an Euch, überdenkt die Idee von cremefrabenen Bündchen nochmal ;)), oben kam noch eine Kapuze dran, und zack saß der Pulli plötzlich ganz anders. Mission accomplished, Pullover gerettet und Lebkuchenstoff erfolgreich verarbeitet. Und weil Herr Motte Kekse so gerne mag, trägt er diesen Pulli auch über die Weihnachtszeit hinaus…(wär ja sonst auch schade ;)).

????????????????????????

In diesem Sinne also schnell damit zu my kid wears & made4boys und Euch einen schönen Wochenanfang.

8 Kommentare

Eingeordnet unter gelerntes, genähtes

Geburtstagsmartha

So, das ist es nun, mein Geburtstagsshirt. Rechtzeitig fertig und: meine erste Martha. Und Mädels, was soll ich sagen? Ich bin verliebt! So ein toller Schnitt, so eine tolle Anleitung, und überhaupt, einfach toll. Hach! Die nächsten Versionen schwirren mir schon im Kopf herum :). Tja, nun bin ich also auch dem Martha-Wahn verfallen, und ich muß sagen zu recht. Konnte ich doch bisher nicht immer so ganz nachvollziehen, warum alle und vor allem immer wieder diesen Schnitt nähen. Nun weiß ich es! Das Shirt sitzt super, trägt nicht auf und kaschiert die richtigen Stellen. Und dann noch mit so tollem Tüdelüt wie Brustabnähern und Puffärmeln. Echt toll. Und das nächste Tolle ist, dass ich den ersten Schwung Lillestoffe aus dem Lagerverkauf vernähen konnte. So hat der Mottenpapa wenigstens gleich gesehen, dass sich der Abzweig in Hannover gelohnt hat ;).

Geburtstagsmarthaq

Auf die Zahl auf dem Shirt hab ich dann doch lieber verzichtet. Zwar muss man noch nicht aufrunden, aber die drei steht nun mal vorne ;). In diesem Sinne ab damit zu RUMS und Euch einen schönen Tag :).

22 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

2014…das erste Projekt!

Wozu so eine miese Erkältung nicht alles gut ist ;). Ich habe doch glatt einen Punkt von meiner to sew Liste streichen können :). Die Spielzeugverstecker, die irgendwie eigentlich auch noch für letztes Jahr geplant waren sind heute fertig geworden (…also immerhin zwei von vieren). Zugeschnitten hatte ich die sogar schon am Samstag, bevor es mich dann vollends dahingerafft hat ;), und heute hab ich die Zeit dann eben genutzt und sie schnell fertig gestichelt.

Die sind sooo toll geworden und echt einfach zu machen. Echt super, und danke auch an Evchen von Doppelnaht, die das tolle ebook dazu gemacht hat. Eigentlich hatte ich die Verstecker auch schon lange auf dem Plan, aber nachdem nun Weihnachten vorbei ist, und Herrns Mottes Regal, trotz ausdrücklicher Beschenkungsbegrenzung, irgendwie überquillt, war es nun Zeit. Eigentlich sind die beiden, die jetzt fertig geworden sind, auch fürs Wohnzimmer gedacht, damit Herrn Mottes Ecke dort ewas ordentlicher wird. Aber da ja noch die Zwei für sein Zimmer ausstehen, sind sie jetzt erstmal dorthin gewandert. Und sie machen sich echt gut dort :). Hach ich liebe Projekte, die schnell genäht sind und große Resultate bringen :). So, das nächste auf der Liste ist mein Geburstagsshirt. Bin mal gespannt ob ich das bis Donnerstag noch hinbekomme ;).

So, in diesem Sinne Euch einen schönen Montag ab damit zu Kiddikram, Link your Stuff  und made4boys :).

12 Kommentare

Eingeordnet unter geschriebenes

Weihnachtsferiennachlese…und willkommen in 2014

Hallo Ihr Lieben, ein frohes, neues Jahr wünsche ich Euch. Nun ist es hier doch schon wieder stiller geworden als geplant, was aber nicht heißen soll, dass nicht im Hintergrund fleißig gewerkelt wurde…sondern eben gerade deswegen (ähem, und wegen des danach anstehenden Urlaubes).

Nun will ich Euch meine Weihnachtswerke natürlich nicht vorenthalten. Falls es Euch im neuen Jahr nicht mehr interessiert, dann müsst ihr da jetzt entweder durch, oder Ihr lest einfach ein bisschen unten weiter, da gibts dann die Urlaubsfotos ;).

Wie Ihr sehen könnt, war die Babydecke meiner Kollegin erst der Anfang. Ich habe mich entschieden, meiner Oma auch eine Patchworkdecke zu schenken. Die Entscheidung dazu fiel zwar schon (…ähem) Mitte Dezember, die Ausführung musste jedoch bis auf das kinderfreie Wochenende vor Weihnachten verschoben werden. Und tatsächlich, von Freitagabend bis Sonntag morgen hats gedauert, dann war sie fertig. 180 Quadrate, ein Haufen „quietschiges“ Baumwollvlies, ein großes Stück Stoff für Hinten und noch ein halber Meter grün Gepunktetes für den Rand. Uiuiui, ich sag Euch, ich hab Blut und Wasser geschwitzt die Massen unter der Maschine durchzuschieben ;). Aber ich bin mit dem Ergebnis vollends zufrieden! Die Omi war es auch, und damit ist es super.

Ja, der Mottenpapa hatte kurz vor Weihnachten auch ein paar stressige Tage, und das obwohl er doch glatt schon eine Woche früher angefangen hat als ich ;). Ein Schaukelpferd für Herrn Motte sollte es werden. Schon im Oktober beschlossen, wurde mit der Ausführung allerdings erst „etwas“ später begonnen ;). Trotzdem ist er rechtzeitig fertig geworden, und das Pferd ist sooooo toll. Ich bin wirklich stolz auf meinen Mann, dass er so etwas kann :).

Ansonsten sind zwischen dem 23. und Heiligabend noch eine Mutterhose (Pumphose für meine Mama nach eigenem Schnitt),  zwei Jule-Röcke (vielleicht bekomme ich ja noch Tragefotos) und ein verunglückter Lebkuchen-Xater aka Kapuziert  fürs Mottenkind unter meiner Maschine hervorgesprungen. Danach war sie endgültig reif für die Weihnachtspause, und ich auch ;). Meinen dies (äääh lezt)jährigen Weihnachtsrock zeige ich Euch ein anderes Mal, denn es sind tatsächlich keine Fotos von mir an Weihnachten entstanden ;). Ist aber auch gar nicht schlimm, gibt ja noch genug Rumse und MMMs dieses Jahr :).

Ja und dann hat es uns noch für ein paar Tage in den Süden verschlagen. Familie, Urlaub und vor allem kein Internet. Einfach ein paar entspannte Tage. Und das tollste: Schnee!

Auch wenn es nur ein paar Impressionen sind, sprechen sie Bände, denke ich ;). Es war soooo schön.

Wir sind also relaxt im Jahr 2014 gelandet, und seit heute auch wieder zu Hause. Auch schön, vor allem mit der Erkältung die mich dann seit gestern Abend fest im Griff hat. Wurgs. Aber egal, heut hab ich sie kurzzeitig fast „vergessen“, denn der Mottenpapa hat mir noch ewas ganz Tolles „erlaubt“. Wir sind nämlich bei Hannover mal kurz links abgebogen, und ich durfte beim Lagerverkauf von Lillestoff anhalten. Hui, das war toll. Bin sogar in meinem selbstgesetzten Limit geblieben. Aber dazu damnächst mehr :). Da stehen auf jeden Fall schon mal ein paar tolle, neue Projekte in der Warteschlange.

In diesem Sinne also Willkommen in 2014 und auf ein schönes Nähen und bloggen :).

8 Kommentare

Eingeordnet unter gebasteltes, genähtes, geschenktes, geschriebenes