Monatsarchiv: März 2013

RUMSdibums und noch ein Rock

Also ich glaube ja, dass meine gestrige Frühlingsrockintervention noch nicht gefruchtet hat. Zumindest nicht hier im hohen Norden, denn wir mussten heute morgen schon wieder Schnee schippen.

Da mir mein Frühlingsröckchen aber so gut gefallen hat, gab es direkt noch ein zweites hinterher. Und zwar aus meinem Weihnachtsrock, den ich seitdem leider nicht wieder getragen habe, und für nur im Schrank liegen war mir der Stoff dann doch zu schade 😉 . Jetzt wird er wieder fleissig ausgeführt und gefällt mir ehrlich gesagt noch viel besser.

Bild

Der Schnitt ist wieder Melina, und die restlichen Materialien (Jersey für den Bund und Feincord für den Saum) habe ich in meinem Stoff“lager“ gefunden ;).

Und weil dieser Rock wieder einmal ganz alleine was für mich ist, stell ich ihn jetzt schnell bei RUMS rein 🙂

6 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

10.000 x geklickt – Zeit für eine Verlosung

Hallo Ihr Lieben da draussen,

gestern war es nun endlich so weit, irgendwann im Laufe des Tages hat sich der 10.000ste Besucher auf meine Seite geklickt, und ich finde: Das ist nun wirklich ein Grund zum Feiern!

Darum habe ich mir gedacht, mache ich zum Dank für all Euch treue Leser und liebe Kommentierer eine kleine Verlosung.

Verlosung

Was gibt es zu gewinnen? Ein Bullikirschkernkissen! (Und ja, natürlich dürft Ihr Euch die Farben für die Vorder- und Rückseiten dann selber aussuchen ;))

Wie könnt Ihr mitmachen? Ganz einfach. Ihr seid eingetragene Leser meines Blogs oder habt den Email-feed abonniert? Das ist schonmal super. Dann nur noch schnell einen Kommentar unter diesem Post hinterlassen, dass ihr mit in den Lostopf wollt, und schon kanns losgehen :).

Ich freu mich drauf!

Viele Grüße vom Earlybird

6 Kommentare

Eingeordnet unter geschriebenes

Ich näh mir jetzt den Frühling!

So, weil ich doch jetzt endlich mal ein bisschen grün sehen möchte, und weil ich es doch ausserdem gerne ein bisschen wärmer hätte, hab ich mir jetzt einen Frühlingsanlocker genäht.

Bild

Ich finde den ja so toll. Genäht ist er nach dem Schnittmuster Melina. Es war mein erstes Miou Moiu Schnittmuster und ich bin begeistert: toll geschrieben, übersichtliche Schnittmusterbögen, und für die ganz doofen (ja ja, ich hab auch reinschauen müssen 😉 ) auch noch eine bebilderte Anleitung im Internet. Die Stöffchen und Litzen stammen alle aus meinem Fundus, und so war das mal wieder ein ratz fatz genähtes Werk. Jetzt muss sich der Frühling nur noch anlocken lassen 🙂

Fazit: Schönes Schnittmuster, toller Rock… Frühling, wo bleibst Du?

Und jetzt ganz schnell damit zum memademittwoch, damit ich mir auch die anderen tollen Werke dort anschauen kann.

10 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

Kuschelmuschel für Herrn Motte

Jay, da habe ich es doch glatt geschafft, noch ein weiteres Winterprojekt vor dem Ende der Kälteperiode fertig zu bekommen (allerdings liegt das wohl eher daran, dass sich die Kälteperiode dieses Jahr so lange hinzieht ;)). Herr Motte hat einen tollen Schneeanzug. Der ist kuschelig warm, lässt kein Wasser durch und ist überhaupt für eisig kalte Wintertage wie gemacht. Wenn wir aber mal etwas länger im Auto unterwegs sind (was nach unserem Umzug von der großen Stadt auf das beschauliche Land neuerdings doch ab und zu 😉 mal passiert), dann wird es Herrn Motte in dem Schneeanzug ziemlich warm. Und immer anziehen, ausziehen, anziehen das ist uns allen nix, vor allem, weil Herrn Mottes Laune danach ziemlich im Keller ist. Also musst eine autofahrfreundliche Lösung gefunden werden, bei der uns das Mottenkind auf dem Weg von und zum Auto nicht direkt zum Eiszapfen wird. Und tatsächlich, wir haben sie gefunden: ein einfaches und fix zu nähendes Schnittmuster für einen Fleece Oberall.

Motten_Overall

Fleece hatte ich schon im letzten Herbst besorgt und der Streifenstoff ist mir dann vor kurzem bei meinem Haus- und Hof-Stoffladen über den Weg gelaufen. Noch fix einen Reißverschluss besorgt und los gehts.Und nach gar nicht mal so viel Aufwand war er fertig. Der kuschelig-muschelige Fleece Overall fürs Mottenkind. Noch ist er zwar ein wenig groß, aber dann kann er im Frühjahr auch noch als Übergangsanzug im Garten getragen werden.

Fazit: Herr Motte ist im Auto jetzt immer wohl temperiert und motzt nicht mehr rum weil ihm zu warm ist, also können wir alle endlich wieder entspannt Autofahren 😉 Ein schönes Schnittmuster ist es außerdem, und ganz fix zu nähen.

So, und weil es so ein schöner verschneiter Dienstag-Wintermorgen ist, passt der Kuschelmuschelanzug ja auch direkt zum Creadienstag.

4 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

Herr Motte und die halben Meter

Es nimmt einfach kein Ende :).  Noch ein halber-Meter Body für das Mottenkind. Diesmal mit Löwen. Hach, ich finde die so süß. Und als ich dem Mottenkind den Body gezeigt habe, da hat er ihn gar nicht mehr loslassen wollen 🙂 Er mag die Löwen also auch. Únd dazu passt die Weihnachtshose doch optimal, oder? Ich habe sie unten jetzt noch einmal ein bisschen umgenäht, damit er sich nicht ständig drauftritt (hehe, die wird auf jeden Fall noch lange mitwachsen :), sehr gut!). Beide Teile sind wieder nach den dänischen Schnitten von hier genäht. Die sind echt so toll.

Löwen_Motte
Und weil Herr Motte ein Motterich ist, darf er sich hiermit bei made4boys einreihen.

2 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

Sooo schön bunt

Ich hatte am Wochenende mal ein wenig Zeit, meine Stöffchen neu zu ordnen. Huiuiui, das sind ja doch eine ganze Menge.

Bild

Aber sooo schön. Ich musste einfach ein Foto davon machen. Und gleichzeitig hab ich mir auferlegt, erstmal ein Paar davon abzubauen, bevor ich wieder neue kaufe. Der Mottenpapa frage, ob er mich denn bei Zeiten zitieren dürfe… 😉

In diesem Sinne, wünsche ich Euch einen schönen Start in die Woche.

2 Kommentare

Eingeordnet unter geschriebenes

Halber-Meter-Body

Wie nach meiner erfolgreichen Bodynäherei vor zwei Wochen ja schon fast zu erwarten war, blieb es natürlich nicht bei dem einen Body fürs Mottenkind. Da ich ja noch einen ganzen Haufen „halbe Meter“ bei mir rumzuliegen hatte, war ich jetzt endlich wieder ganz fleissig, nachdem ich letzte Woche die Nadel aus auswert- und präsentationstechnischen Gründen die Arbeit betreffend, ruhen lassen musste. Nun war ich also frisch motiviert, und weil des Mottenpapas Jeans mit Loch (leider für mein Maschinchen unflickbar) schon seit Monaten im Schank lag, gab es für Herrn Motte gleich noch eine neue Jeans dazu (die alte war eigentlich auch schon längst fällig für den -aussortiert weil zu klein Stapel- ;)).

Bild

Ich habe mich diesmal ausschließlich an dänische Schnittmuster gehalten, da ich mit dem Body und der Hose schon gute Erfahrungen gemacht habe und ich die Schnitte echt schön finde. Ausserdem sind die Schnittmusterbögen wirklich übersichtlich 😉

Fazit: Ich bin ganz verliebt in meine halben Meter Bodys, weil schnell genäht und effektive Resteverwertung. Herr Motte mag seine neuen Klamotten auch, und so haben wir doch wieder einmal alle glücklich gemacht 🙂

So, und nun damit schnell zum Creadienstag und zu my kid wears damit ich schauen kann, was die anderen so Tolles gezaubert haben. Ach ja, und weil es doch für Herrn Motte genäht ist, schleich ich mich noch ganz schnell bei made4boys mit ein ;).

8 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes