Monatsarchiv: Dezember 2014

Longsweater für alle!

Nachdem meine Nähmaschine vor Weihnachten wieder einmal ohne Unterlass heiß gelaufen ist, habe ich dann am 26. und 27. und 28. direkt weiter gemacht. Ein Besuch bei meinem Patenkind stand an, und natürlich hatte ich auch wieder das ein oder andere selbstgenähte Teilchen im Gepäck ;).

Nach der letzten Nähaktion für mein Patenkind war ich auf etwaige „Spezial-Vorlieben“ ja schon vorbereitet, lautete doch dieses Mal die Antwort: Ninja Turtles. Für die Zwillingsschwester durfte es diesmal aber einfach irgendwas Schönes für Mädechen sein, und beim großen Bruder war das Thema klar: Fussball. Die ganz große Schwester hat jetzt selber mit dem Nähen angefangen, deshalb hat sie von mir ein Patchwork-Set bekommen. Und tatsächlich habe ich damit voll ins Schwarze getroffen, denn an dem Nachmittag als wir da waren hat sie daraus tatsächlich ein ganzes Kissen incl. Knopflöcher genäht.

Aber auch bei den drei Kleineren habe ich, wie mir die freudigen Gesichter beim Auspacken verrieten, gar nicht so falsch gelegen. Und lieb wie deren Mama ist, sind mir heute auch direkt schon Fotos geliefert worden (Achtung Bilderflut 😉 ).

Ich habe mich wieder einmal für den Longsweater von Sarah (mommymade) entschieden. Der sitzt einfach mega-super und vorallem: er passt!. Zweimal in Größe 110 und einmal in 134. Als Stoff habe ich bei dem Turtles-Pulli eine Fleecedecke genommen, die ich dann klein geschnippelt und verarbeitet habe. Denn zusätzlich erreichte mich der Tip, das kuschlige Pullis von dem jungen Mann besonders gern getragen werden ;).

Ninja Turtles Pulli

Den Wunsch nach „mädchenhaft“ konnte ich auch ganz schnell erfüllen. Sind doch neben Prinzessinen für mich Einhörner der Inbegriff von allem Mädchenhaften. Und was gibt es da leichteres, als auf „Lenis Dream“ zurückzugreifen… hach, so zauberhaft.

Mädchen Sweater - Lenis Dream

Naja, und Fussball war ja schon fast ein Selbstgänger ;). Und ich muss sagen, gerade aufgrund der Schlichtheit gefällt mir dieses Modell fast mit am Besten ;).

Fussball-Pulli

So, langer Rede kurzer Sinn, ich schieb die Rasselbande jetzt noch schnell zum Creadienstag, zu made4boys und zur Meitlisache und verabschiede mich für dieses Jahr. Ich wünsche Euch alles einen guten Rutsch und nur das Beste für das kommende Jahr.

Schnittmuster: Longsweater boys in 110 und 134
Stoffe: Ninja-Turtle Fleece(decke 😉 ), Lenis Dream und Fussball-Jersey, jeweils kombiniert mit Bündchen und Sweat aus meinem Fundus.

2 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, genähtes

Einmal schaffen wirs noch…

…zu my Kid wears. Habe ich doch gestern morgen glatt dran gedacht noch ein Foto vom neuen Shirt des Mottenkindes zu machen. Ein Polo-Pullunder mit – und jetzt haltet Euch fest – Fahrrädern *Kreisch*… also um fürs Mottenkind zu sprechen 😉 . Hat Herr Motte doch einen großen Wunsch… nämlich ein Fahhrad.  Und zum Glück hat der Weihnachtsmann  ein nagelneues gebrauchtes (Sachen gibts…) für ganz günstig erstehen können. Also steht diesem Wunsch nichts mehr im Wege ;). Und um die Spannung fürs Mottenkind ein bisschen hoch zu halten (bzw. noch ein bisschen höher) habe ich mal ganz beiläufig aus dem tollen Fahrrad-Stoff was Feines gezaubert :).

My kid wears

Und weil Herr Motte das Teilchen nun gestern anhatte, zusammen mit einem langarm Xater und der Pump it up aus Lillestoff Jeans gehts damit ab zu my kid wears, made for boys und zum creadienstag.

Fröhliche Weihnachten

Und in diesem Sinne, möchte ich mich jetzt mit meinen selbstgebastel(näh)ten Weihnachtskarten in die Feiertage verabschieden. Ich wünsche Euch ein paar besinnliche Tage mit der Familie und alles Gute.

Schnittmuster: Xater, breit in 98/104 ohne Ärmel mit Kapuze und mit Kragen nach Schnabelina
Stoffe: Lillestoff Bicycle Jersey

2 Kommentare

Eingeordnet unter gebasteltes, genähtes

Freutag

Ja, heute ist Freutag, und Weihnachten… für  mich… also fast ;). Haben wir es doch endlich geschafft dieses Jahr noch Kekse zu backen, und darüber freue ich mich wirklich :). Das Mottenkind war mit Begeisterung dabei. Die VW-Bus Ausstechform war sozusagen dauerbelegt, und die Küche war hinterher von weißem Mehlstaub bedeckt… und schmecken tun unsere Nuss-Kekse auch noch. So solls doch sein 😉 !

Wir-haben_Kekse_gebacken

Und warum ist schon heute Weihnachten für mich? Weil ich schon seit gestern meinen Kopf von Arbeits-Kopfkino-TodoListenabfertigen umschalten konnte auf: Geschenke. Ein Teil davon wartet zwar noch neben meiner Maschine und muss zugeschnitten und genäht werden, aber dann eben ohne das ganze Arbeits-Kopf… siehe oben ;). Einfach Weihnachtsstimmung. Endlich :). In diesem Sinne Ab damit zum Freutag.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen 4. Advent.

2 Kommentare

Eingeordnet unter gebackenes, gefreutes

Herr Toni für den Herrn Papa

„Der muss es sein“, dachte ich mir, als ich das Schnittmuster Herr Toni das erste mal sah. Wollte doch nun auch der Mottenpapa endlich regemäßig benäht werden. Leider fehlte es mir dazu bislang an Schnittmustern und Inspiration. Aber mit Herrn Toni wird nun alles anders, das sag ich Euch ;).

Ich beschloss also, dass wir dieses Schnittmuster nun ausprobieren, und beorderte den Mottenpapa in den Stoffladen, denn a) war es mir zu heikel den Stoff alleine auszuwählen, und b) hätte ich es eh falsch gemacht. Ja genau, hat der Mottenpapa doch bislang immer von „bitte nicht zu doll“ oder „nicht son´ krasses Muster“ gesprochen, stellte er sich vor das Regal und zog den wild gemustertsten Sternchenstoff raus, den ich mir für ein Männershirt denken konnte. „…Äh, ja!“ Nachdem wir dann noch ein bisschen weiter geschaut haben, fanden wir dann aber auch noch den schicken Ringel-Sweat von Swafing, und beschlossen, dass das erstmal für ein dezentes Probestück reichen sollte ;).

Also ab nach Hause, schnell in die Waschmaschine (30°) und festgestellt, dass die hellgrünen Streifen elastischer sind als die dunkelgrünen und sich deshalb wellen… Hrmpf (ist ja nicht so, dass ich zu heiß gewaschen hätte). Der Mottenpapa befand das aber alles für gar nicht schlimm, und so machte ich mich dann ans Werk.

Ja, und heraus kam der hier:

IMG_6948

Herr Toni in L ohne Nahtzugabe (der Mottenpapa hat nämlich durch Klettern und Surfen das gleiche Problem wie ich, unten passt M oben im Kreuz ist eher L angebracht), in grün geringelt mit hell abgesetzten Bündchen und Paspeln. Ich glaube dem Mottenpapa gefällt der Pulli auch, verhielt es sich doch ähnlich wie mit dem Longsweater bei Herrn Motte, so dass ich ihm das Teil zum Waschen nahezu entreißen musste ;).

Von daher, mehr Stoff ist schon bestellt (wie praktisch, dass der Weihnachtsmann bald kommt 😉 ) und an Frau Schnittreif noch eine Bitte: falls Sie jetzt noch das passende T-Shirt dazu entwerfen könnten, wäre ich restlos begeistert ;).

In diesem Sinne ab damit zum Creadienstag und schnell mal luschern was die anderen so Tolles gewerkelt haben 🙂

Schnitt: Herr Toni von Schnittreif
Stoff: grüner Ringel-Sweat von Swafing (echt nicht zu empfehlen, wegen der Tendenz Wellen zu schlagen, Bügeln hilft da leider auch nicht), grüner Jersey und grünes Bündchen vom lokalen Stoffdealer.

2 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes, getragenes

Nikolaus-Sonntagsfreude

Hach, das war ja so schön gestern Morgen. Herrn Mottes erster bewusster Nikolaus. Hatten wir doch schon vor einer Woche den Wunschzettel gemalt, wartete Herr Motte nun ganz aufgeregt darauf, dass der endlich abgeholt wird. Also haben wir am 5. abends den Stiefel mit dem Wunschzettel vor die Tür gestellt, und Herr Motte ist ganz aufgeregt zu Bett gegangen. Wir haben ihm wohlweislich nicht erzählt, dass der Nikolaus manchmal auch was Schönes in den Stiefel legt, und so war am nächsten Morgen die Überraschung riesengroß.

Nikolaus_Überaschung

Herr Motte war glücklich, und hätte die Plätzchen, den Schokiweihnachtsmann, die Nüsse und die Clementinen am liebsten gleich alle zum Frühstück verspeist ;). Wir haben dann einen Deal gemacht mit dem beide Seiten zufrieden waren :). Diese Freude in den Kinderaugen meines Sohnes war eindeutig meine Sonntagsfreude diese Woche, und darum ab damit auf den Kreativberg.

Heute habe ich aber noch einen kleine Zusatz-Sonntagsfreude für mich geschafft. Gehörte ich doch zu den Auserwählter der KSW5. Nämlich der Kreativen-Stoff-Verwertung. Ins Leben gerufen von Appel Katha und diesmal gehostet von Apfelbuntes. Vor ein paar Wochen flatterte also ein wunderhübsches Stöffchen bei mir ins Haus, und nach ein bisschen hin und her im Kopf, hatte ich mich dann endlich entschieden, was ich nähen wollte. Und dann kam es wie immer: Das Leben 1.0 machte in Form von Arbeit bis spät in die Nächte einen Strich durch die Rechung und es mir damit unmöglich den Termin einzuhalten. Aber dafür habe ich es heute geschafft:

KSW 5 Ergebnis

Und was ist es geworden? Ein Anne-Shirt. Und ich finde es sooo schön. Und wisst Ihr was? so langsam komme ich meinem Ziel täglich  Selbstgenähtes tragen zu können immer näher. Hach ich freu mich so. Da kam das tolle Apfelbunt-Stöffchen wie gerufen. Danke liebe Frau Apfelbunt für den tollen Stoff und das Hosting der KSW. In diesem Sinne jetzt ab mit dem guten Stück zur Link-Party, und entschuldigt bitte die Fotoqualität, aber leider war bei dem Licht nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr rauszuholen, und ich wollte das ganz heute unbedingt noch losschicken :).

Schnitt: mein Anne-Shirt
Stoff: Frau Apfelbunts tolles Stoffstück, grauer Jersey von Butinette und türkis-farbener Jersey für das Bündchen.

4 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, gelebtes, genähtes, geschriebenes, getragenes

Me made Mittwoch in senfgelb

Ihr kennt das ja sicher, wenn auf einmal vor dem inneren Auge ein Kleidungsstück auftaucht, dass so und nicht anders aussehen soll, oder? So war es auch mit diesem Teil. Ich wollte ein Shirt mit Puffärmeln in senfgelb (meine Kollegin hatte am Tag als mir die Idee kam übrigens einen senfgelben Pullover an 😉 ). Aber mal ehrlich, findet man senfgelben Jersey wenn man ihn braucht? Nein. Ich habe ihn dann aber doch noch gefunden und so konnte ich loslegen.

Das Schnittmuster Fanö lag schon länger bei mir, und nun konnte ich es endlich mal verwenden. Allerdings war ich dann am Ende nicht so ganz hundertpro mit diesem Modell zufrieden. Die Puffärmel waren mir tatsächlich zuuu puffig, und irgenwie war der die Passform auch noch nicht so ganz meins. Ach ja, der Stoff ist zwar senfgelb, neigt aber auch echt zum Knittern.
Ist aber alles nicht so schlimm, das sind ja eher Kleinigkeiten, die ich dann bei meinem Anne-Schnitt ausgemerzt habe. Und natürlich trage ich das Shirt. So wie heute. Allerdings noch mit einer schönen, molligen Strickjacke drüber (dann sieht man auch die Knitter nicht so 😉 ).

IMG_6520_small

Die Blätter im Bildhintergrund gibt es heute allerdings nicht mehr im Garten, denn das Bild ist schon im Oktober entstanden. Leider müsst Ihr mit diesem Vorlieb nehmen, denn heute morgen bei Kunstlicht und grieselgrau war da echt Nix zu machen. Aber Ihr dürft mir glauben, ich trage das Senf-Shirt heute tatsächlich 🙂 . Und darum gehts heute damit auch ab damit zum me made mittwoch :).

Ein Kommentar

Eingeordnet unter gelerntes, genähtes, getragenes

Shirtwoche bei Frl. Rohmilch

Yeah, und ich kann mitmachen :). Endlich mal wieder. Also eigentlich kann Herr Motte ja mitmachen, denn der neue Hoodie ist ja für Ihn ;). Von dem tollen Lebkuchen-Stoff hatte ich noch vom letzten Jahr ein bisschen was übrig, und in Kombi mit Kuschel-Nicky und Ringeljersey ist da ein absolut tolles Teilchen entstanden.

Lebkuchen_Hoodie

Genäht habe ich wieder nach dem dem tollen Longsweater-Ebook von der lieben Sarah, und wenn jetzt der Schrank Pullitechnisch nicht schon voll wäre, dann würden da auf jeden Fall noch ein paar mehr Hoodies entstehen. Herr Motte liebt diesen Pulli auch, war er doch alleine schon vom Muster ganz hin und weg, wie sei ehrfürchtig geflüstertes „Mama, da sind ja Schokoladenmännchen drauf“ und das breite Grinsen bewiesen haben. Und wem das noch nicht genug Beweis ist, dem sei gesagt, dass dieser Pulli im Augenblick höchstens noch gegen den Regentropfen-Pulli ausgetauscht werden darf ;). Das mag vielleicht auch an der Bauchasche liegen, die, wie man auf dem unteren rechten Bild sehen kann, schon gut mit allerlei Krams gefüllt ist ;).

In diesem Sinne schicke ich den Pulli jetzt zu Frl. Rohmilchs Shirtwoche, zum Creadienstag und zu made4boys.

Schnitt: *Longsweater von mommymade* in Gr. 98
Stoffe: Lebkuchen-Frotte von hier, Bündchen, Jersey für die Kapuze, Jersey für die Bauchtasche und Kuschel-Nicky aus dem Fundus

6 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes, getragenes