Archiv der Kategorie: gehäkeltes

African Flowers #2

Kleines Häkel Update: Jeden Tag ein Hexagon. Es geht also stetig voran 🙂 Sogar vier halbe habe ich noch geschafft. Jay!

Zwischendurch musste sogar noch schnell ein Notfall Faschingskostüm gezaubert werden, aber dazu demnächst mehr. Ich finde also ich bin gut im Plan.

20170223_12401522.jpg

Ob ich tatsächlich bei 330 Hexagons bleibe, oder doch etwas reduziere, mache ich von der Größe der Decke abhängig, und wie sie so wirkt wenn ich alle ausgelegt habe. Schaun mer mal :). Nach der Katzendecke, denke ich nämich dass, diese Größe auch OK wäre, und ich ganz so groß werden brauche mit der Blümchendecke ;).

Außerdem habe ich noch ein bisschen mit den Farben „gespielt“ und eine rausgenommen und dafür 4 andere ergänzt. Ich finde es jetzt harmonischer so. Vielleicht habe ich nächste Woche ja schon so viele, dass ich Euch das Muster mal legen kann.

Bis dahin ab damit zu RUMS und Euch fast schon ein schönes Wochenende :).

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter gefreutes, gehäkeltes, geschriebenes

African Flowers

Diesmal vielleicht? Mit einem ganz eingängigen, leichten Muster? Das ich mir nicht extra aufschreiben muss, sondern ganz leicht aus dem Kopf geht? Hoffentlich…

Was denn nun? Na die Häkeldecke… erinnert Ihr Euch? Die eigens dafür gekaufte Wolle, drückte mir schon arg aufs Gewissen, aber ich fand die Muße für das Muster nicht mehr. Und dann vor zwei Wochen schneite mir ein Katalog eines einschlägigen Versandhauses für Näh und Bastelmaterial ins Haus und da war es plötzlich… mein Muster! Zum Glück waren ja auch erst drei Squares fertig, da ist also eine Umorientierung nicht so schlimm. Ich habe dann noch ein bisschen weiter recherchiert und ausprobiert und überhaupt, und mich dann schlussendlich inspiriert von dieser Decke für diese Anleitung entschieden. Und jetzt bin ich wieder fleissig 🙂 . Und es macht so viel Spaß!

20170216_1355422

Das ist die Ausbeute von sechs Tagen abendlichem Häkeln… und mit jedem fertigen Hexagon werde ich ein bisschen schneller… 🙂 . Aussen haben die Hexagone alle das gleiche Grau, und auch die Blüte und die Staubblätter in der Mitte haben alle das gleiche Weiß bzw. Orange. Nur die Umrandung der Blüten mache ich in sechs verschiedene Farben. Hach, ich mag das Muster. Ich glaube,  das war die richtige Entscheidung :).
In diesem Sinne 8 von 330 habe ich schonmal. Jetzt sinds nur noch 322 to go. Ich halte Euch also auf dem Laufenden ;).

So, nun aber ab damit zu RUMS (http://rundumsweib.blogspot.de). Und ich werde jetzt meinen grippalen Infekt weiterhin mit viel Tee begießen und soweit mein Matschekopf es zulässt noch ein bisschen häkeln… oder vielleicht doch einfach schlafen 🙂 .

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter gefreutes, gehäkeltes, geschriebenes

Ahoi, Helau, Allaaf…

… und was es derer noch mehr gibt an Schlachtrufen 😉 Auch wir sind wieder in der fünften Jahreszeit angekommen, wird doch im Kindergarten heute Fasching gefeiert. So, und nun will ich Euch gar nicht länger auf die Folter spannen, Herr Motte geht als: Müllmann.

IMG_741

Eigentlich fing die Planung für das Kostüm ja schon (so ein ganz kleines bisschen) Im Spätherbst an, als Herr Motte sich so eine Gartenarbeitshose wie Mama und Papa gewünscht hat. Für den Spätherbst wollte ich ihm aber nun keine Gartenarbeitshose mehr nähen (wegen schnell rauswachsen und so) also habe ich das Projekt auf das Frühjahr  verschoben. Allerdings kam das Ganze dann etwas verfrüht an Weihnachten wieder auf, als das Mottenkind sich eine Müllmannarbeiterhose, die man auch im Garten anziehen kann, wünschte. Also dann los, und so konnte ich dem Weihnachtsmann eine Müllmannarbeiterhose in 110 liefern und fühlte mich damit auch schon für Fasching fein raus aus dem Schneider ;). Bis, ja bis Anfang letzter Woche, als a) dem Mottenkind auffiel, dass es keine adäquate Kopfbedeckung hatte, und b) mir auffiel, dass es ja gar kein farblich passendes Shirt in Herrn Mottes Fundus gab.

Das mit der Mütze lief super, konnte ich diese Herausforderung doch prima an die des Häkelns mächtige Mottenoma outsourcen. Blieb also nur noch das Shirt. Da ich hier zeitgleich, dazu jedoch ein anderes Mal mehr, noch ein zweites Faschingsprojekt laufen hatte, war allerdings die Zeit für ein Müllmannshirt etwas rar gesäht, und auch wenn ich den Stoff sogar „schon“ am Mittwoch gekauft habe, ist das Teilchen dann doch erst gestern Abend 21:30 unter meiner Maschine hervorgehüpft ;).

IMG_7423_small

Aber das ist ja wie immer alles gar Nix gegen die Freude beim Kind, wenn dann morgens das komplette Kostüm vor seinem Bett liegt und es gleich reinhüpfen kann. Und ich sag Euch was, die Freude war riesig! Das Mottenkind bestand noch auf ein bisschen „Dreck“ im Gesicht, und so konnte ich dann ein fröhliches Müllmann-Mottenkind im Kindergarten abliefern.

Und ich habe gleichzeitig auch wieder zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn was glaubt Ihr wohl, wie gut es sich mit so einer Arbeiterhose im Garten arbeiten lässt, und der Longsweater for boys in orange ist zwar eine ziemlich auffällige aber passende Ergänzung in Herrn Mottes Alltagskleidersammlung :). Und weil ich mich darüber so freue gehts jetzt ab damit zum Freutag und zu made for boys.  Und auch wenn ich nicht beim Sew along dabei war, verlinke ich mich trotzdem noch bei nemadas tollem Sew Along, ich hoffe ich darf ;). Und Euch wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende 🙂

12 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, gehäkeltes, genähtes, gestaltetes, getragenes

Kind zufrieden – Mission erfüllt

Heute gibts für für Euch nochmal einen klitzekleinen Rückblick auf Weihnachten. Vorhin beim Fotos sichten fiel mir dieses süße Bild vom Mottenkind am Weihnachtsabend in die Hand, und weil ich das Bild so sehr mag, will ich es Euch nicht vorenthalten ;).

Mottige Weihnachtsgeschenke

Herr Motte hat sich nämlich zu Weihnachten eine „Müllmannarbeiterhose“ gewünscht, die er aber auch im Sommer zur Gartenarbeit (wie Mama und Papa) anziehen kann. Und da war natürlich mein Ehrgeiz geweckt. Nachdem ich also diverse Latzhosenschnittmuster durchgegangen bin, habe ich dieses hier verwendet, und ich bin mega zufrieden. Auch wenn die Anleitung am Anfang etwas seltsam erscheint, so fügt sich dann beim Nähen doch alles gut zusammen. Die Hose passt, hat noch Luft für den Sommer… und für das Faschingskostüm ist auch schon gesorgt 😉 .

Ja, und dann war da noch das blaue Pferd. Erinnert Ihr Euch noch an dieses Bild? Das ist das Pferdchen, dass bei unserem lokalen Stoffdealer in der Spielecke wohnt, und jedes Mal wenn wir da sind, ist dieses Pferd Herrn Mottes erste Anlaufstelle. nun hatte ich ja damals schon einen Aufruf gestartet, aber leider hatte niemand eine Idee für ein Häkel- oder Stickmuster, um das Pferdchen nach zu fabrizieren. Die Mottenoma jedoch war unermüdlich und hat weiter gesucht, so lange bis sie bei Stoff und Stil auf dieses Häkelmuster für eine Giraffe stiess. Mit einigen Modifizierungen und viel blauem Garn wurde daraus ein blaues Pferd… und Herr Motte war glücklich.

Bis auf einen Abschlepper von Duplo sind auf diesem Bild tatsächlich alle Geschenke vom Mottenkind zu sehen, und ich muss sagen, ich finde es immer wieder faszinierend zu sehen, wie zufrieden das Kind damit ist. Hach, schön 🙂 . So, die Hose und das Pferdchen schicke ich jetzt zu made4boys. Und ich widme mich jetzt nähtechnisch den diesen Monat anstehenden Geburtstagen… 🙂

Schnittmuster: Latzhose Lieblingslatz in 104, Häkelanleitung für Giraffe von Stoff und Stil
Stoff: Orangener Canvas und natürlich Leuchtband 😉

2 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, gehäkeltes, genähtes, geschenktes