Archiv der Kategorie: gestaltetes

Herrn Mottes Leuchtturm-Nachtschrank

Am Wochenende war die Familie Motte fleissig… seeehr fleissig.

Haben wir doch für Herrn Motte ein schon seit mindestens 3 Monaten ausstehendes Versprechen endlich eingelöst: Wir haben damals nämlich vereinbart, dass wenn es gut (also ohne großartige abendliche, und nächtliche Wanderungen) klappt mit dem Schlafen ohne Gitter, im „großen“ Bett, dann bekommt Herr Motte einen Nachttisch.
„Aber mit Leuchtturm… und Licht“, war dann noch eine eingeschobene zusätzliche Bedingung ;). Na klar, kriegen wir auch hin…. ja, irgendwann…

IMG_8571Und ich muss sagen, Herr Motte war da wirklich sehr geduldig. Bis zum vergangenen Samstag, als der Mottenpapa und ich endlich mal wieder so richtig wirklich freie Zeit zur Verfügung hatten, und Herr Motte uns darauf hinwies, dass das ja noch ein Nachtschrank ausstünde. Ähem.

Also sind wir ab in den Baumark, und haben uns dort inspirieren lassen. Und Sonntag gings dann endlich los:

  • Entwerfen und Anzeichnen (Mottenmama),

IMG_8538

  • Sägen und Leimen (Mottenpapa und Herr Motte),
  • Anmalen (Mottenmama und Herr Motte),

IMG_8547

  • Sägen und Schrauben (Mottenpapa und Herr Motte)
  • und schliesslich und endlich der Leuchttest, einzig und allein ausgeführt vom stolzen Leuchtturmbesitzer

IMG_8559

Wir sind uns einig, dass uns da etwas Super-tolles gelungen ist und Herr Motte freut sich riesig.
Und ich freue mich auch. Endlich haben wir so nämlich auch neben Herrn Mottes Bett ein Regal in dem wir die aktuellen Lieblings-Vorlesebücher verstauen können, und müssen sie nicht mehr neben dem Bett stapeln. Und ach, überhaupt. Ich bin tatsächlich hin und weg vom Leuchtturm Nachttisch.

IMG_8569

In diesem Sinne gehts damit jetzt ab zum Creadienstag, zu link your Stuff und natürlich auch zu made for boys, und Euch wünsche ich noch eine schöne Woche.

7 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, gemaltes, gesägtes, gestaltetes

Otto und der Schlafanzug

Wir haben einen neuen Mitbewohner: Otto. Otto der Pinguin. Otto ist uns auf dem Faschingsumzug in die Arme geflogen und ist seitdem Herr Mottes neuer Alltagsbegleiter. Otto geht mit in den Kindergarten, Otto spielt mit dem Mottenkind, Otto bekommt vorgelesen und Abends kommt Otto mit zu Herrn Motte und Tedwart ins Bett. Als weiterer positiver Nebeneffekt sind die familieninternen Kenntnisse über Pinguine deutlich angewachsen, und falls jemand von Euch eine schöne (nicht zu lange) Doku über Pinguine kennt: immer her mit den Tips ;).

Nun war also mal wieder ein neuer Schlafi fällig, (ich bin immer wieder Baff, wie Kinder das so mit dem auf die schnelle mal eben ein „bisschen“ Wachsen hinbekommen), und nun kommt die Preisfrage, was sollte auf den Schlafi drauf? Otto natürlich! Das traf sich gut, weil ich eh mal ein bisschen tiefer ins Applizieren mit der Nähmaschine einsteigen wollte. Also haben wir eine Vorlage ausgesucht, ich habe ein paar kuschelige Stöffchen-Reste zusammengekramt und los gings. Darf ich vorstellen: Otto!

IMG_7430_

Ok. hier und da ist er noch ein wenig krokelig, die eine Augenbraue sieht auch etwas vorwurfsvoll gerunzelt aus, aber an sich bin ich fürs erste zufrieden. Und Übung macht ja bekanntlich den Meister… von daher gibts einfach demnächst noch ein paar mehr Applis ;). Das Kind war übrigens voll und ganz zufrieden mit Otto dem Zweiten und hat sich aufs Schlafi anziehen gefreut, wie schon lange nicht mehr.

IMG_7453__

Otto sitzt übrigens auf einem ganz schlichten Longsweater for boys in 104. Ich liebe diesen Schnitt einfach. Als Schlafi-Hose wird es dazu noch eine ganz schlichte Frida ohne Taschen und Gedöns geben, und zwar aus demselben Stoff wie die Pump it up, die Herr Motte fürs Foto noch anbehalten habt (damit Ihr Euch das Gesamtwerk schonmal vorstellen könnt). Das ist dann mein Projekt für heute Nachmittag ;).

So, und damit gehts ab zu my kid wears, denn die Pump it up hat Herr Motte gestern den ganzen Tag getragen, und das Schlafioberteil seitdem es gestern Nachmittag fertig war ;). Zum Creadienstag schicke ich das Ganze natürlich auch, und weil das gute Stück für Herrn Motte und Otto ist, gehts auch noch ab damit zu made for boys :).

Schnitt: Pump it up von Hedi näht in 98, Longsweater for Boys in 104
Stoff: Hosen- und Ärmel-Sweat  von Stoff & Stil, graumelierter Sweat von Stick & Style, Bündchen und co. aus dem Fundus

5 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, gelerntes, genähtes, gestaltetes, getragenes

Ahoi, Helau, Allaaf…

… und was es derer noch mehr gibt an Schlachtrufen 😉 Auch wir sind wieder in der fünften Jahreszeit angekommen, wird doch im Kindergarten heute Fasching gefeiert. So, und nun will ich Euch gar nicht länger auf die Folter spannen, Herr Motte geht als: Müllmann.

IMG_741

Eigentlich fing die Planung für das Kostüm ja schon (so ein ganz kleines bisschen) Im Spätherbst an, als Herr Motte sich so eine Gartenarbeitshose wie Mama und Papa gewünscht hat. Für den Spätherbst wollte ich ihm aber nun keine Gartenarbeitshose mehr nähen (wegen schnell rauswachsen und so) also habe ich das Projekt auf das Frühjahr  verschoben. Allerdings kam das Ganze dann etwas verfrüht an Weihnachten wieder auf, als das Mottenkind sich eine Müllmannarbeiterhose, die man auch im Garten anziehen kann, wünschte. Also dann los, und so konnte ich dem Weihnachtsmann eine Müllmannarbeiterhose in 110 liefern und fühlte mich damit auch schon für Fasching fein raus aus dem Schneider ;). Bis, ja bis Anfang letzter Woche, als a) dem Mottenkind auffiel, dass es keine adäquate Kopfbedeckung hatte, und b) mir auffiel, dass es ja gar kein farblich passendes Shirt in Herrn Mottes Fundus gab.

Das mit der Mütze lief super, konnte ich diese Herausforderung doch prima an die des Häkelns mächtige Mottenoma outsourcen. Blieb also nur noch das Shirt. Da ich hier zeitgleich, dazu jedoch ein anderes Mal mehr, noch ein zweites Faschingsprojekt laufen hatte, war allerdings die Zeit für ein Müllmannshirt etwas rar gesäht, und auch wenn ich den Stoff sogar „schon“ am Mittwoch gekauft habe, ist das Teilchen dann doch erst gestern Abend 21:30 unter meiner Maschine hervorgehüpft ;).

IMG_7423_small

Aber das ist ja wie immer alles gar Nix gegen die Freude beim Kind, wenn dann morgens das komplette Kostüm vor seinem Bett liegt und es gleich reinhüpfen kann. Und ich sag Euch was, die Freude war riesig! Das Mottenkind bestand noch auf ein bisschen „Dreck“ im Gesicht, und so konnte ich dann ein fröhliches Müllmann-Mottenkind im Kindergarten abliefern.

Und ich habe gleichzeitig auch wieder zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn was glaubt Ihr wohl, wie gut es sich mit so einer Arbeiterhose im Garten arbeiten lässt, und der Longsweater for boys in orange ist zwar eine ziemlich auffällige aber passende Ergänzung in Herrn Mottes Alltagskleidersammlung :). Und weil ich mich darüber so freue gehts jetzt ab damit zum Freutag und zu made for boys.  Und auch wenn ich nicht beim Sew along dabei war, verlinke ich mich trotzdem noch bei nemadas tollem Sew Along, ich hoffe ich darf ;). Und Euch wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende 🙂

12 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, gehäkeltes, genähtes, gestaltetes, getragenes

Große Ereignisse…

… werfen Ihre Schatten voraus!

Das Mottenkind hat ganz bald Geburtstag. Jeden Abend fragt er, wie oft er denn noch schlafen muss bis es soweit ist ;). Heute Nehmen wir aber immerhin schon den ersten Meilenstein. Da holen wir nämlich den Opi vom Flughafen ab, der extra von „ganz unten“ angeflogen kommt, um mit dem Mottenkind zu feiern.

Grosse Ereignisse...

Tja, und ich? Ich bereite vor :). Das Geburtstagsshirt (naja, eher Outfit, aber die Hose war wegen „alles andere eh zu kurz“ sowieso fällig 😉 )… und ich habe es sogar schon fertig, yay. Erste Impressionen: siehe oben ;). Ausserdem bastele ich Leuchtturm-Kerzen, Leuchtturm Muffins-Deko-Pieker, überlege immernoch wie ich am besten den Leuchtturm-Kuchen hinkriege ;), Leuchtturm-Kekse stehen auch noch in der Warteschlange, und wenn ich dann am Sonntag, bevor die Gäste kommen, noch die Mini-Muffins für den Kindergarten gebacken habe, dann bin ich just in time fertig geworden :).

Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt, warum der ganze Stress? Das ist ganz einfach: Weil ich es gerne mache, und Spaß daran habe. Und weil ich mir sicher bin, dass das Mottenkind sich darüber freuen wird. Und wieso Leuchtturm, mag jetzt Eure nächste Frage lauten: Na, weil Herr Motte ganz großer Fan von einem bestimmten Leuchtturm in Dänemark ist… naja, und als ich den Leuchtturm Jersey im Herbst das erste mal gesehen habe, da war mir schon klar, wie das Motto seines Geburtstages lauten wird: Leuchtturm eben :).

So, und ich schicke das ganze jetzt zum Freutag, weil: ich mich freue, dass ich das Geburtstagsoutfit schon fertig habe, und auf die Vorbereitungen freue ich mich auch, und überhaupt, das ganze Wochenende wird toll. In diesem Sinne bis Montag… ich geh dann mal vorbereiten… und feiern!

3 Kommentare

Eingeordnet unter gebackenes, gebasteltes, gefreutes, gelebtes, genähtes, gestaltetes

Jetzt kommt auch noch ein „best of“…

… besser spät als nie würde ich sagen ;).

Also reihe ich mich auch mal bei Frau Kännchen mit ein und schwelge in Näh-Erinnerungen… btw. das nächste Projekt liegt schon unter der Maschine 😉

In diesem Sinne ab damit zu Frau Kännchen und Euch ein frohes Neues 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter gefreutes, genähtes, gerecyceltes, gerettetes, geschenktes, gestaltetes, getragenes

Mittwochs mag ich… die neue Puschentasche

Ach ja, nächste Woche ist es nun so weit, Herr Motte wechselt von den Krippenkindern zu den „Großen“. Ab dann ist er ein richtiges Kindergartenkind. Hach, mein großer Kleiner… 🙂 .
Letzte Woche beim Wechselgespräch mit den Erziehern haben wird dann noch zwei Stoffbeutel zum selbst-gestalten mitbekommen. Einer davon ist für die Wechselwäsche, und einer, der kleinere, ist für die Kindergartenpuschen. Auflage für den Puschenbeutel war es, diesen mit einem für das Kind eingängigen Motiv zu verzieren, so dass er ihn auch in größerem Gewühl immer als seinen Beutel identifizieren kann :). Das geht natürlich nur in Zusammenarbeit mit dem zukünftigen Besitzer des Beutels. Also haben Herr Motte und ich gestern konferiert, was denn da nun drauf sollte. „Ein Löwe, Mama, ein daaaaanz droßer!“.

Puschentasche

Ok, also haben wir uns an den Computer gesetzt, ein schönes Löwenbild rausgesucht, gedruckt, Schablonen ausgeschnitten, die Stoffmalfarben und Pinsel hervorgeholt und eine Puschentasche mit „ganz droßem“ Löwen gezaubert. Herr Motte wollte unbedingt die Henkel und den oberen Bereich der Tasche bemalen, so konnte ich mich ganz dem Löwen widmen :).

Ich finde unsere Löwentasche ja echt super, und habe auch keinen Zweifel daran, dass sich das Mottenkind dieses Motiv auch merken kann.

In diesem Sinne ab damit zu Mittwochs mag ich… und zu made4boys und liebe Grüße an Euch alle 🙂

4 Kommentare

Eingeordnet unter gebasteltes, gefreutes, gemaltes, gestaltetes

Sonntagsfreude kreativ

Ja kreativ, das waren wir dieses Wochenende… ganz doll, ganz viel 🙂 . Der Mottenpapa hat uns aus unserer kaputten Regentonne eine Komposttonne gebastelt. Jetzt brauchen wir nur noch „Mutterkompost“ und dann kanns losgehen, juchuu. Das Mottenkind war auch kreativ, die ersten Kastanien wurden verwertet… und es wurde gemalt, stundenlang. Da waren die neuen Wachsstifte wohl eine gute Investition 🙂 . Und auch ich war kreativ, Retrostyle war angesagt in meiner Nähecke dieses Wochenende… hach schön, bin schon gespannt wie dieses Herbstoutfit dem Mottenkind steht.

Sonntagsfreude_kreativ

In diesem Sinne ab damit zur Sonntagsfreude und Euch noch einen schönen Abend.

2 Kommentare

Eingeordnet unter gebasteltes, gefreutes, gemaltes, gerecyceltes, gestaltetes