Monatsarchiv: August 2014

Teddypapa

Herrn Motte im Umgang mit seinem Teddy zu sehen, lässt mir immer wieder das Herz aufgehen. So liebevoll wie er Ihn behandelt, immer ganz lieb und immer drauf bedacht Teddy an allem teilhaben zu lassen was er erlebt und Ihn beschäftigt. Selbst das Kühlpad wird aus dem Kühlschrank geholt, wenn Teddy sich mal den Kopf gestoßen hat… ;).
Heute hat Herr Motte eine imaginäre Reise mit dem Zug zu den Großeltern den Schwarzwald gemacht, und damit Teddy „im Zug“ gut schlafen kann, hat er für Teddy ein Tragetuch eingefordert. Mit einem meiner zahllosen Halstücher war das natürlich auch kein Problem. Und so begleitet Teddy heute das Mottenkind ganz kuschelig und geborgen durch den Tag.

IMG_0239

Sonntagsfreude, ganz eindeutig. In diesem Sinne ab damit zu Maria von kreativberg und Euch einen schönen und entspannten Tag.

2 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, gelebtes, getragenes

Ab in den hohen Norden…

…genau, da gehts nämlich heute für mich hin. Und ich freue mich ganz riesig mein Mottenkind wiederzusehen und gleichzeitig auch noch ein paar Tage Dänienluft schnuppern zu können :). Drückt mal die Daumen, dass das Wetter nicht ganz so bescheiden wird.

Freutag

Darum also, ab damit zum Freutag und Euch ein schönes Wochenende.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter geschriebenes

Maritimes aus dem ganz hohen Norden

Herr Motte kann das gut haben. Waren wir doch gerade erst im Urlaub, durfte er nach nur einem Tag im Kindergarten gleich weiter in den ganz hohen Norden nach Dänemark zu Oma und Opa reisen :).

Und da wir ja im Augenblick eh absoluten Pullovermangel haben traf es sich ganz gut, dass ich noch den blauen Seegelbootstoff zu Hause hatte, den ich eigentlich schon Anfang des Sommers vernähen wollte. So gabs also noch schnell einen maritimen Urlaubs-Xater, denn in Dänien ist es ja bekoanntermaßen auch ab und an mal ein bisschen windig.

Am Abend vor der Abreise noch schnell fertig genäht, bekam das Mottenkind am nächsten Morgen ganz große Augen als es den Schiffchen-Pulli im gepackten Koffer sah: „Ist der für mich? Danke Mama, hast Du toll näht“ Da freut sich doch das Nähmamaherz :).

Und jetzt gibts das Ganze natürlich auch noch mal für Euch im Einsatz 🙂

Schiffchenpulli

Und natürlich schick ich den Pulli auch noch zu made4boys, kiddikram und link your stuff 😉

 

Stoff: Ringeljersey von hier, Jersey mit Schiffen von hier, Jersey mit Wellen von hier
Schnittmuster: Xater verlängert und verbreitert mit Kaputze in 98/104

4 Kommentare

Eingeordnet unter gelebtes, genähtes, getragenes

My kid wears

Den extra noch vorm Urlaub genähten „Elshi“-Pullover. Denn sämtliche Pullis von vor dem Sommer passten plötzlich nicht mehr. Ist ja aber auch gar nicht schlimm, denn so werden die Stoffberge zu Hause abgebaut :).

IMG_6344_small

Einfach einen Xater in 98/104 unten ein bisschen breiter (1cm) und länger (2cm) gemacht, mit Kapuze versehen und fertig ist der neue Herbstpulli :). Heißgeliebt wegen der „Elshi´s“ ( Elche) und damit dem Kinde auch nur noch waschbedingt vom Leibe zu bekommen ;).

In diesem Sinne Euch einen schönen Wochenstart und jetzt schnell damit zu my kid wears und made4boys.

Stoff: Ringeljersey von hier, Jersey mit Waldtieren von hier
Schnittmuster: Xater verlängert und verbreitert mit Kaputze in 98/104

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter genähtes, getragenes

Sonntagsfreude ist…

… auf den Urlaub der vergangenen Woche im Schwarzwald bei der Familie zurückblicken in dem wir…

Urlaub_1_1

1.) Klettern waren 2.) Pilze gesammelt haben  3.) Longboard fahren waren (mit dem coolen Onkel)

Urlaub_1_2

4.) in alten Maschinen rumgeklettert sind 5.) Meerschweinchen mit der Patentante füttern waren 6.) und alte Bergwerke erforscht haben

Und noch ganz viel mehr! Schön wars, und ganz viel Familienzeit haben wir drei genossen. So solls doch sein :). Und nun, wenn auch etwas verspätet, schnell noch ab damit zu den Sonntagsfreuden.

2 Kommentare

Eingeordnet unter gelebtes, geschriebenes, getragenes

Ich kann auch U-Heft Hüllen…

Ja genau! Kam doch letztens eine Nachbarin bei mir vorbei, und fragte ob ich für das bald schlüpfende Kind eine U-Heft Hülle zaubern könne…? „Äh, uhm… (denk, denk… „noch nie gemacht“)…na klar“ 😉 . Wir haben dann noch schnell abgesprochen, wie sie stoff- und design technisch aussehen soll (also so mit Impfpass und Visitenkarten-Fach) und ich bekam noch den Namen und meine Deadline 😉 genannt, und dann konnte es losgehen.
Natürlich kam dann das Leben 1.0 mal wieder dazwischen, und die U-Heft Hülle lag, mir ein ziemlich schlechtes Gewissen verursachend, auf der langen Bank… . Nun wollte ich aber, bevor das Kind schlüpft, das Ding noch gerne fertig bekommen, und ich habe es sogar rechtzeitig geschafft. Die Deadline wäre Morgen gewesen, und die Hülle ist abgeliefert. Puh!
Da ist sie nun also: Meine erste U-heft Hülle. Ein bisschen schief noch hier und da, aber schon mal ein guter Anfang würde ich sagen :).

IMG_6339

In diesem Sinne schnell ab damit zum Creadienstag und mal schnell luschern, was die anderen so kreatives gezaubert haben.

3 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

My kid wears…Krokoshirt und ein Pferdchen

Heute waren wir bei unserem Haus- und Hof-Stoff-Dealer (hm, irgenwie zweideutig… 😉 ), um ein bisschen Material (Reißverschluss, Webband, Knöpfe) zu besorgen. Und was macht man (also ich) wenn man mit dem Kind in einen Stoffladen geht? Man kleidet es ganz in Selbsgemacht 😉 .

Heute also das erst kürzlich entstandene Krokoshirt und eine „Pump it up“ die zwar schon etwas älter ist, aber dafür langsam so richtig gut sitzt (das Mottenkind ist reingewachsen 😉 ).

My kid wears_Krokodile

Zusätzlich trägt das Mottenkind aber noch etwas anderes. Nämlich ein blaues Pferdchen im Arm. Das saß in der Spielecke des Stoffladens herum und harrte eines Spielgefährten. Ja, und wie es so aussah haben sich da zwei gesucht und gefunden. Und zwar so sehr, dass Herr Motte sich am Ende gar nicht mehr vom Pferdchen trennen wollte. „Mama, wollen wir das Ferdchen mitnehmen und auf das grüne Gras bringen?“ Nun musste ich ihm also erklären, dass dieses spezielle blaue Pferd im Stoffladen wohnt und auch gar nicht das Gras aus unserem Garten fressen möchte. Aber irgendwie geht mir das Ganze nicht mehr aus dem Kopf. Musste das „Ferd“ dann doch immerhin noch ins Bett gebracht, zugedeckt und mit Küsschen verabschiedet werden. Im Stoffladen nachgefragt, konnte mir allerdings leider niemand sagen, nach welchem Muster das Pferd gehäkelt wurde, und auch das Bemühen von Herrn Google brachte irgendwie nicht den gewünschten Erfolg.

Nun seid Ihr also meine letzte Rettung. Kennt jemand eine Häkelvorlage aus der dieses Pferd entstanden sein könnte? Falls ja, bin ich für jeden Tip dankbar. Und Herr Motte sicher auch 😉 .

So in diesem Sinne jetzt schnell ab damit zu my kid wears, und Euch einen schönen Wochenanfang.

Stoff: Lillestoff Kroko- und Larojersey, grüner Chevron-Jersey
Schnittmuster: Xater in 98/104 und Pump it up in 98 von Hedi näht

4 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

Sonntagsfreude

Die Sonnenstrahlen genießen und draussen sein.
Einfach über den Sommer freuen.

SonntagsfreudeAusserdem in der Hecke neben unserem Grundstück Brombeeren geerntet. Die Hälfte direkt genascht und aus dem Rest mit Zutaten, die noch im Kühlschrank waren, schnell einen leckeren Nachtisch gezaubert. Wollt Ihr das Rezept haben? Also los:

150g (oder wenn vorhanden auch mehr 😉 ) Brombeeren
150g Sahne
250g Quark
150g Joghurt
40g Zucker
1/2 Päckchen Puddingpulver Vanille

Sie Sahne schlagen und mit dem Joghurt und dem Quark verrühren. Die Brombeeren mit 100ml Wasser und dem Zucker aufkochen, das Puddingpulver in 3 Eßl. Milch auflösen und unter die Brombeeren rühren. Einmal kurz aufkochen lassen und dann unter die Quark-Sahne Masse heben. In Schälchen füllen und 1/2 Stunde kalt stellen. Danach: genießen! 🙂

Und darum ab damit zur Sonntagsfreude.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter gefreutes, gekochtes

Freutag

Es ist wieder Freitag…. (juchuu), und damit natürlich auch Freutag. Ich freue mich heute über Herrn Mottes neues Shirt. Warum? Das kommt ein Stück weiter unten :).

Als Der Mottenpapa in der vergangenen Woche sein zweites Geburtstagsgeschenk auspackte, und das Mottenkind daneben stand, bekam es auf einmal ganz große Augen und meinte: „Mama, so eine tolle Hose mit so Fröschen drauf will ich auch bitte“. Nachdem wir Ihn dann aufgeklärt hatten, dass das Gekkos und keine Frösche sind („Die haben da so große Hände Mama“), war die Begeisterung immer noch ungebrochen, und so war klar, dass ein nächstes Projekt aus Gekko-Stoff also auf meiner Liste stand. Unterhosen hat das Mottenkind jedoch im Augenblick genug, so dass wir umgesattelt haben auf ein Shirt. Aber mit „Gekkos und so dem Muster da (Chevron 😉 )“.

Also haben das Mottenkind und ich uns, als dann ein wenig Zeit war,  gemeinsam hingesetzt, den Stoff zugeschnitten und gemeinsam genäht. Und das ist nämlich der eigentliche Grund für meinen Freutag, dass nämlich Herr Motte mittlerweile mit mir zusammen bestimmt was er mag und dann auch bei der Herstellung mithilft, wenn er mag. Und ausserdem freue ich mich, dass wir für so ein Shirt nur noch etwas mehr als eine Stunde reine Nähzeit haben. So merkt Herr Motte, dass Selbermachen echt Spaß machen kann und es auch gar nicht so lange dauert :). Hier also unser Gekko-Gemeinschaftswerk am Kinde:

Gekko_Kind

In diesem Sinne ab damit zum Freutag, zum Kiddikram und natürlich noch schnell zu made for boys :).

Stoff: Gekko-Stoff von Hilco petrolfarbener Chevron von Swafing
Schnittmuster: Xater in 98/104

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter genähtes

Gekko-John

Ich habe Euch doch gestern versprochen, dass ich Euch noch zeigen wollte was im zweiten selbst gemachten Geburtstagspäckchen vom Mottenpapa drin war: Ein John! Wie, ein John? Ja, genau. Eine Unterhose also. Der Mottenpapa hatte doch so begehrlich (siehe hier) auf den Gekkostoff meines Tauschpaketesmit Vivien geschielt, dass ich es mir nicht nehmen lassen konnte, zumindest ein Stück davon für ihn zu verwerten. IMG_6332

So ist es also ein John geworden. Allerdings habe ich diesen, im Vergleich zum John vom letzten Jahr, ein bisschen verändert. Mit eingezogenem Gummi oben im Bündchen sowie gesäumten Abschlüssen unten an den Beinen trägt er sich noch ein bisschen bequemer als der letzte. Dem Mottenpapa gefällt also auch dieses Modell, und mal sehen, vielleicht gibts ja auch ohne Geburtstag nochmal den einen oder anderen John ;).

In diesem Sinne schnell ab damit zu AFM und zu link your Stuff von Meertje und Euch ein schönes Wochenende

Stoff: Gekko-Stoff von Hilco petrolfarbener Chevron von Swafing
Schnittmuster: John von monikate

2 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes