Schlagwort-Archive: Xater

Halloween Nachlese

Dieses Jahr war für Halloween das gleiche Spiel wie im letzten Jahr geplant: Herr Motte bekommt ein Kostüm und darf dann andere Kinder, die zu uns an die Tür kommen beim Naschi-Überreichen erschrecken.

Von daher haben Herr Motte und ich uns also schon am Sonntag darauf eingestimmt und an seinem Kostüm gebastelt. Als Fledermaus wollte er gehen… zum Glück hatten wir noch den Umhang vom letzten Jahr als Flügeläquivalent, so dass wir uns „nur“ noch um Shirt und Maske kümmern mussten ;).

halloween_2016

Fledermaus also… hmm ja, ich bin ja ein Fan von Verkleidungen, die man im Alltag auch noch beutzen kann. Also habe ich ein schönes Fledermausmuster zum Applizieren gesucht und gefunden. Da mir der Punktestoff dann aber für die Rückseite des Shirts jedoch etwas langweilig schien, haben wir Kartoffeldruck ausprobiert. So hat Herr Motte in jeden „Mond“, wie er die Punkte bezeichnete, eine Fledermaus gestempelt.

Gestern Nachmittag haben wir dann noch schnell eine Fledermaus-Maske ausgeschnitten, und fertig war Herr Fledermaus um die Kinder zu erschrecken…

img_9889_small

Tja, nur kamen die leider nicht… im letzten Jahr klingelte es noch im Minutentak bei uns, und dieses Jahr: Nix. Herr Motte war super enttäuscht. Kurzes Beratschlagen der Motteneltern später brachte den Beschluss, dann doch schon in diesem Jahr den Präzedenzfall zu schaffen: Schnell mit unserer Feldermaus ans andere Ende des Dorfes gegurkt (da waren also alle Kinder) und uns der Horde mit einem der besten Kumpels vom Mottenkind angeschlossen. So durfte er dann wenigstens noch mit an vier Haustüren klingeln, und war am Ende selig. Mission accomplished würde ich sagen.

In diesem Sinne gehts jetzt schnell zum Creadienstag, zu HOT und natürlich zu made4boys. Und Euch eine schöne Restwoche :).

Schnitt: Xater Gr 110/116 in breit
Material: Punkte-Jersey, dunkelgrauer, einfarbiger Jersey, Umhang vom letzten Jahr

8 Kommentare

Eingeordnet unter gelebtes, genähtes, geschriebenes

Schlaaand!

Und schon wieder ein Shirt zum Geburtstag. Nein, natürlich nicht für Herrn Motte, der ist ja noch gar nicht dran. Aber da Herr Motte sich mittlerweile zu einem wilden Partygänger mausert, und eine Einladung nach der anderen hier ins Haus flattert, war also mal wieder ein Geschenk von Nöten ;).

20160625_141014_small

Und wie soll es im Augenblick anders sein: Es gab ein „Schlaaand-Shirt“ für den Freund. Das Shirt ist wie immer ein Xater, und war, eben so wie immer, schell genäht. Was nur wirklich lange gedauert hat, war das Ausschneiden der Buchstaben und Zahlen aus Flockfolie. Nur den DFB Button habe ich bestellt, das wäre mir dann doch ein bisschen zu frickelig gewesen 😉 Alles in Allem also ein gelungenes Shirt… und Herr Motte hat nur zu gerne Probegetragen und fürs Foto posiert 😉

20160625_141029_small

In diesem Sinne gehts ab mit dem Teilchen zum Creadienstag, zu HOT und natürlich zu made4boys und Euch noch eine schöne Restwoche.

Schnitt: Xater in breit, Größe 110/116
Material: weißer Jersey, und Glitzer-Bling-Bling Bügelfolie sowie schwarze Flockfolie

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter genähtes, geschenktes, geschriebenes

Ohnezahn mit Verspätung

Herr Motte ist noch immer ungebrochener Ohnezahn-Fan. Und damit ist er nicht alleine. Seine besten Kumpel finden den Drachen genau so toll. Deshalb sollten die beiden, genau wie Herr Motte, auch einen Ohnezahn Pulli zum Geburtstag bekommen. Kumpel 1 hatte im Dezember, noch vor Herrn Motte Geburstag. So konnte ich in Ruhe den Ohnezahn-Pulli-Prototypen entwerfen und verschenken. Herr Mottes Pulli war dann im Januar dran. Und dann kam der Februar und der Geburtstag von Kumpel 2… Tja, und da verließen sie mich. Die Inspiration war weg, die Lust zum Nähen auch, der Kopf war mit dem Leben 1.0 voll, die Zeit fehlte und wenn sie da, war dann lieber doch mal aufs Sofa und mit nem guten Buch eingekuscheln. Also bekam Kumpel 2 einen Ohnezahn-Pulli-Guschein, mit dem Vorsatz diesen dann auch ganz schnell zu nähen… Tja, und nun muss ich Kumpel 2 mal ein großes Lob für seine Geduld aussprechen…, denn an der Nähunlust änderte sich, trotz immer schlechteren Gewissens Kumpel 2 gegenüber, mal so gar Nix.

Im Juni nun (ÄHEM!!!), eigentlich auch schon im Mai, da machte es „Klick“ und  endlich mochte ich wieder nähen. Und letzte Woche dann, einfach so, flutschte mir endlich, endlich was ohnezahniges aus der Maschine. Zwar kein Pulli, aber weil doch jetzt Sommer ist, ist ein Shirt ja eh viel praktischer ;).

Ohnezahn_Shirt

Kumpel 2 ist glücklich, hatte er den Gutschein doch schon verdrängt, und freute sich wie Bolle. Ich habe kein schlechtes Gewissen mehr und das Mottenkind meldete  instantan den Wunsch nach einem ebensolchen Ohnezahn-Shirt an… aber ich glaube, das soll fürs erste das letzte in dieser Produktionsreihen gewese sein ;). Manchmal ist weniger eben auch mehr.

Von daher reihe ich mich jetzt das erst Mal seit langem wieder in die Dienstags Liste ein und schicke den kleinen Drachen zu HOT, zum Creadienstag und zu mad4boys und wünsche Euch noch eine schöne Restwoche.

Schnitt: Xater in schmal, Größe 110/116
Material: schwarzer Jersey, ein Stück grüne Fleecedecke, Stoffmalfarbe und Glitzer-Bling-Bling Bügelfolie

 

 

2 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, genähtes, geschriebenes

Fledermäuse mit langen Armen…

… oder so ähnlich würde ich dieses Shirt nennen, wenn es denn einen Namen bräuchte 😉 Denn lange Arme sind ja nun leider wieder notwendig, wenn es ums Shirt Nähen geht. Und hier im Hause Motte ganz besonders, denn passten die im letzten Herbst genähten Langarm-Shirt im Frühjahr noch so gerade, ist jetzt schluss. Das Mottenkind ist riesig geworden, und so nähe ich mittlerweile Shirts in 110/116 „schluck“. Aber die sitzen dann tatsächlich auch noch reichlich 😉

IMG_9321_small

Hier also das erste Stück aus unserer Herbstkollektion: Fledermäuse. Der Stoff liegt hier schon seit dem Frühling, und genau in dieser Kombi wollte ich es auch nähen… aber wie es eben manchmal so ist :). Jetzt ist es geschafft. Und damit das Kind im Herbst nicht frieren muss, habe ich auf jeden Fall schonmal ein paar mehr Langarm-Shirts zugeschnitten 🙂 Da kommt also noch was 😉

In diesem Sinne schnell ab damit zum Creadienstag, zu HOT und zu made4boys. Und Euch eine schöne Woche.

Schnitt: Xater in schmal in 100/116
Stoff: Fledermaus-Jersey von hier, und Ringeljersey aus dem Fundus

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter genähtes

Fliegerjacke

Gestern war ja frei, und vorgestern auch, und natürlich vorvorgestern… hach, wie schön. Und nachdem ich am Samstag ja meine Kolleginnen zum Grand Prix gucken zu Besuch hatte, musste ich ja nun auch mal wieder in meiner Nähecke aufräumen, um sie präsentabel zu machen… (nur für den Fall dass mal jemand hinter den Vorhang luschert ;)).
Und Ihr kennt das ja sicher selber, wenn dann erstmal Ordnung im Nächreich herrscht und man dann auch noch frei (bzw. Zeit) hat, dann näht es sich doch gleich viel angenehmer. Also habe ich Sonntag dann auch gleich mal wieder losgelegt. Denn in anbetracht der vorherrschenden Wetterverhältnisse ist mir aufgefallen, dass dem Mottenkind eine Sweatjacke im Kleiderschrank fehlt.

Nun gut, unter Berücksichtigung dessen, dass ich nicht doppellagig nähen wollte, auch ohne Beleg, aber gleichzeitig eine hübsche Reißverschlusslösung haben wollte (also nicht unten und oben einfach umnähen und dann einen grusigen Abschluss haben), musste ich da dann schon etwas nachdenken;). Aber ich hab´s geschafft, seht selbst:

Fliegerjacke

Das Mottekind findet die Jacke super: „So eine hab ich mir schon immer gewünscht, Mama“… Na dann ;). Und ich bin auch ganz begeistert. Ich habe (weils ja eigentlich ein Probestück war) erstmal eine dünne Fleecedecke zerschnitten, und einen allerliebsten Flugzeugstoff (von dem ich jetzt auch nur mehr ein Fitzelchen übrig habe (es lebe der Stoffabbau 🙂 )) verwendet. Als Schnitt diente mir mal wieder der Xater (diesmal in 110/116 und in der breiten Version), den ich vorne einfach geteilt und mit Nahtzugabe zugeschnitten habe. Hier habe ich auch die Reißverschluss- und Bündchenlösung nochmal ein bisschen größer für Euch:

Reißverschluss_und_Taschenlösung
Und ja, ich bin wirklich sehr zufrieden mit meiner selbst ausgetüftelten Sweatjacke. Und wenn dann wieder mal Not am Mann ist, dann weiß ich endlich, dass ich auch so ein tolles Teil mit einem überschaubaren Zeitaufwand schaffe :). Yay!

Und weil Herr Motte die Jacke beim gestrigen Spaziergang an den heimischen Gewässern auch direkt getragen hat geht die Fliegerjacke jetzt ab zu my kid wears. Und weil heute Dienstag ist, fliegt das gute Stück auch noch zum Creadienstag. Und zu guter Letzt geht’s natürlich auch noch ab zu made4boys.

Schnitt: Xater in 110/116 in breit, vorne geteilt zugeschnitten und mit leicht abeänderter Kaputze
Stoff: eine alte Fleecdecke und gut abgelagerter Flugzeug-Jersey sowie Bündchen aus dem Fundus.

6 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, gelerntes, geschriebenes, getragenes

Bu-huuu… oder auch Hallo Wien…

…oder so ähnlich 😉 . Auf jeden Fall sind auch bei uns dieses Jahr die „Spenster“ und „Ledermäuse“ pünktlich zum Ende des Oktobers eingeflogen. Ich hatte ja vom letzten Jahr noch ein kleines Stück von dem tollen Halloween-Jersey übrig, und als ich diesen probeweise am Wochenende mal hervorgekramt habe und Herr Motte ihn sah, da war das Mottenkind hin und weg. „Mama, nähst Du mir ein Ledermaus und Spenster T-Ssssirt?“. (Hehe, nicht, dass das nicht eh schon mein Plan war 😉 ) . Von daher: „Gerne“. Also schnell den schmalen Xater geschnappt und losgelegt :).

Da von dem Stoff jedoch nicht mehr so viel übrig war, musste ich mir für hinten noch was überlegen. Also ein altes, zu enges Jeans-Hemd von mir zerschnippelt, und schon war, mit ein bisschen mehr Nahtzugabe (wegen Baumwolle) eine passende Rückseite gefunden. Als mir der Jeansstoff in die Hände fiel, hatte ich mir tatsächlich auch noch Gedanken gemacht, ob das denn dann vom Halsausschnitt her auch reichen würde. Diese Gedanken waren, dann jedoch hinfällig, weil ich Dödel versehentlich zwei Vorderteile ausgeschnitten habe…! Somit „durfte“ ich dann hinten noch eine Jersey-Passe aus Fledermaus-Stoff einnähen, und jetzt passt der Ausschnitt jetzt auch ohne Probleme über Herrn Mottes Dickkopf ;).

Hallo_Wien

Herr Motte hat mir das Shirt förmlich aus den Händen gerissen, und sich ganz lieb bedankt :). Da hüpft doch das Mamaherz. Von daher alles gut. Und wenn dann die „Ledermaus-Saison“ zu Ende ist, kann man das Shirt ja auch unter einem Pullunder toll tragen (von wegen Saison-übergreifend und so… 😉 )

In diesem Sinne gehts jetzt also ab mit dem Shirt zum Creadienstag und zu made for boys und ich geh jetzt mal stöbern, was die anderen so Tolles gezaubert haben 😉

Stoff: Halloween-Jersey (vom letzten Jahr, den gibts so leider gar nicht mehr), ein altes Jeanshemd, Ringel-Jersey vom örtlichen Stoffdealer, Jersey-Reste für die Bündchen.
Schnittmuster: Xater in 98/104 schmal

6 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, genähtes, gerecyceltes

My kid wears… den Zugpulli

Züge, was denn sonst? Wenn Herr Motte im Augenblick mit dem Laufrad unterwegs ist, das ist er in der Regel ein Güterzug oder ein ICE, wahlweise auch ein Güterzug-Abschlepper… aber das würde jetzt zu weit ins Detail gehen 😉 .

Eisenbahnen
Herr Motte trug gestern also seinen Zugpulli, und dabei fällt mir auf, den hatte ich Euch bislang tatasächlich nur hier so im Vorbeifliegen gezeigt (der ist nämlich schon seit August fertig, aber schon im Hinblick auf Herbst und Winter produziert worden 😉 ). Wie immer im Augenblick ein Xater (98/104) in breit und pullimäßig verlängert und eben mit Zügen!!! 😉

Dazu gibts eine, frisch am Wochenende fertiggestellte, Robin Buks in 98 (wobei man die noch fast bis unter die Achseln ziehen kann in der Größe 😉 ). Hier habe ich diesmal jedoch keine Nahtzugabe gegeben und sogar noch einen cm am Rand weggelassen. Sitzt super 🙂 . Kniepatches sind im Augenblick obligatorisch, und das Bändsel oden im Bündchen zum Binden (auch wenn Ihrs grad nicht seht) ebenfalls (sonst kriege ich nämlich immer zu hören „Mama, meine Hose rutst so.“). Mit dabei ist auch wieder ein Fake-Hosenstall (wenn Ihr genau hinschaut, luschert der auch ein bisschen unter dem Pulli hervor). Davon war Herr Motte bei „Erstbesichtigung“ der Hose gestern Morgen auch besonders angetan.

In diesem Sinne gehts jetzt ab mit den guten Stücken zu my kid wears, zum Creadienstag und zu Made for boys, und ich wünsche Euch noch eine schöne Woche 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter genähtes, getragenes

My Kid wears…

…das neue, auch zu zur diesjährigen Herbstkollektion gehörende, Motorrad-Shirt. Dazu die Pump it up (ebenfalls Teil der Herbstausstattung) von hier.

Dass ich mit dem Motorrad-Shirt (auch ohne Absprache mit dem Mottenkind) ins Blaue getraffen habe, brauche ich Euch ja wohl nicht zu erzählen ;). Von daher, abwarten dass mein Maschinchen bald wieder da ist, und dann wird der Rest der Herbstkollektion endlich fertiggestellt :).

In diesem Sinne jetzt schnell ab damit zu my kid wears und zu made for boys, und Euch einen schönen Wochenanfang :).

Schnittmuster: Xater, schmal in 98/104, Pump it up von Hedi (siehe hier).
Stoffe: Roar your Bike Jersey von Lillestoff, braun-creme farbener Ringel-Jersey für die Ärmel, brauner Jersey für die Bündchen, Interlock-Jersey in braun und dunkelbraunes Bündchen für die Hose

2 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, getragenes

My kid wears… Bauernhof-Schlafi

Zumindest einen kleinen Teil des Tages gehörte der Bauernhof-Schlafi heute auch zum Tages-Outfit… Wenn es nach Herrn Motte gegangen wäre, dann hätte er den Schlafi (wie am Wochenende auch) zumindest den Vormittag über anbehalten. Aber da ja heute wieder der Kindergarten rief, mussten wir dann, je näher es an den Aufbruch ging das Outfit doch nochmal überdenken… ;). Vom neuen Outfit gibts aufgrund der etwas knappen Zeit, dann kein Foto mehr. Aber da der Schlafi ja eh Herrn Mottes Outfit des Herzens war, gibt es heute den für Euch (ist ja auch zum jetzigen Zeitpunkt (09:45) immerhin  1/3 Tag lang das Outfit gewesen 😉 ).

Bauernhof-Schlafi_

Ich hoffe also das zählt heute auch bei „my kid wears„, so das wir uns nun schnell dort einreihen können. Zu made4boys gehts auch noch schnell, und ich bin dann jetzt mal weg: Programmieren.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen noch schönen Tag und eine schöne Woche.

Schnitt: Xater (breit) in 98, Wilma (gekürzt) in 98
Stoffe: Reststück Bauernhof Baumwolle, ein altes blaues T-Shirt und grüner Lillestoff Ringeljersey

2 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

Immer wieder Feuerwehr

Auch nach den „tollen“ Tagen im Hause Motte, bleibt das Mottenkind seinem Feuerwehrmotto treu ;). Natürlich weiterhin im Feuerwehrstyle, wenn auch nicht mehr ganz so spektakulär wie noch am Wochenende. Da hat er nämlich „Oma und Opa löscht“ :).

My Kid wears_

Heute also von gestern das Feuerwehrshirt mit (wie immer nicht sichtbarem) selbstgenähtem Body und einer Kauf(Schenk) Hose, und als Acessoire Mamas (ausgeschaltetes) Laptop (sieht aber schon professionell aus, oder?). Aber weils immerhin ein bisschen selbstgemacht ist, haben wir uns qualifiziert für my kid wears, und dahin geht dieser Post jetzt auch. In diesem Sinne Euch noch eine schöne Woche :).

6 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes, getragenes