Schlagwort-Archive: Julius Caesar Kostüm

Ave Caesar

Wie gestern schon angedeutet, wurden hier bei uns am Montag alle Faschingspläne über den Haufen geworfen: „Mama, ich möchte als Julius Caesar gehen.“

Diese Aussage löste bei mir mittelgroßes Entsetzen aus, da ich mich nach unserer Ritterparty kostümtechnisch auf der sicheren Seite gefühlt hatte… Tja Pustekuchen. Mein Sohn war nämlich am Wochenende auf eine Römerparty eingeladen, und was interessenhalber vorher noch gerade so zwischen Rittern (so ca. die letzen 6 Monate) und Römern schwankte, schwenkte damit nun vollends auf Römer um.

Die Kinder hatten von der Party ein Stück Stoff und eine Schärpe mitbekommen, zum selberdrapieren. Leider verrutschte dieses Arrangement beim Spielen aber immer. Also beschloss ich ein bisschen zu pimpen… möglicherweise ist das ein bisschen eskaliert 😉

Ich hatte also klare Vorgaben: „Bitte so wie der Playmobil Caesar“, und zum Glück noch einiges an Rest- und vererbten Stoffen im Haus.

170222_230254_collage-1

Ich habe dann einfach grob Maß genommen und eine einfache Tunika zum Reinschlüpfen genäht. Die habe ich dann mit einem „Lederbrustpanzer“ und goldenen Applikationen verziert. Ein „Leder“-Lendenschurz mit Klett zum Verschließen entstand dann noch schnell aus den Resten des Brustpanzerstoffes, um das Ganze ein bisschen zu gurten. Der rote Umhang war mal ein Kopfkissenbezug, der bestimmt auch schon drei Jahre lang in meiner Restekiste lag. Alles in allem also fix und unproblematisch. Die Thermoleggins in (fast) hautfarben habe ich dann aber doch bestellt, und das weiße Shirt zum drunterziehen habe ich diesmal auch einfach schnell gekauft.

img_9950_small

Jetzt stand nur noch die Herausforderung des Lorbeerkranzes ins Haus. Der sollte ja bequem sitzen und nicht beim „hart Party machen“ (O-Ton Herr Motte… von mir hat er das nicht… ;)) verrutschen. Also einen Stoffstreifen auf Herrn Mottes Kopfgröße angepasst, zusammengenäht und mit Füllwatte umwickelt. Dann habe ich den goldensten Stoff den ich hatte in Streifen gerissen und den Füllwattekranz damit umwickelt. Und dann liefen mir doch gestern beim Einkaufen tatsächlich noch diese goldenen Blätter über den Weg. Ist zwar Ginko und kein Lorbeer, aber dafür schön bling bling, und damit genau richtig für Herrn Mottes Vorstellung eines goldenen Lorbeerkranzes ;).

Oben sieht man die Blätter auch nochmal von Nahem. Die Krone ist etwas verrutscht aufgesetzt, aber für einen Eindruck reichts :).

img_9958_small

Tja, und so verabschiedete ich heute also Julius Caesar im Kindergarten, und hoffe, dass ihm die „hart gefeierte Faschings-Party“ Spaß macht ;).

Ich schicke den Römer jetzt zum Freutag, denn ich freue mich wirklich, dass ich das so schön hinbekommen habe, zu made for boys und zum Karnevals Sew Along.

 

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter gefreutes, genähtes, gerecyceltes, geschriebenes, getragenes