Bitte einen laufenden Meter…

…soweit sind wir jetzt im Hause Motte, haben wir doch nach der letzten geeichten „Oma-und-Opa-Strich-an-der-Wand-Messung“ den Wert von 99,2cm erreicht. Sooo krass!!! Das Mottenkind hat so einen Schuss gemacht über den Sommer, das ist echt unglaublich. Und so toll wir das alle finden, so brachte mich das doch kürzlich als die Temperaturen wieder fielen in eine arge Schlafanzug-Bredoullie: Wir hatten nur noch einen der passte. Aaaah! Dann aber mal schnell.

IMG_9338_small

Und so habe ich mir einen Legginsschnitt geschnappt, meinen Allround-Xater hervorgekramt und drauflos gestichelt. Den Stoff hatte ich im Frühjahr in einem maritimen Anflug bei meinem lokalen Stoffdealer mitgenommen, allerdings irgendwie dann doch nie so die zündende Idee dafür gehabt. Und nun kam seine große Stunde. Zusammen mit einem alten Shirt aus meiner „zum-Nähen-vererbt-Kiste“ wurde daraus ein kuscheliger Schlafanzug für das Mottenkind.

Und weil nun gestern im Rahmen von „nicht gut fühlen und zu Hause bleiben“ der Schlafi bis fast zum Mittag getragen wurde, wandert er nun zu my kid wears. Weil ich ein Reste-Shirt darin verarbeitet habe, ist er auch noch ein Kandidat für den Upcycling Dienstag, und zu HOT, dem Creadienstag und zu made4boys wandert er eh ;). In diesem Sinne wünsche ich Euch eine schöne Woche.

Schnitt: Ringelprinz in 104, Xater (schmal) in 110/116
Stoff. Fischjersey vom örtlichen Stoffdealer, Lillestoff RIngel aus der Restekiste, Upcycling-Shirt aus der „Verwertungs-Kiste“.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter genähtes, getragenes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s