This is not OK!

Am Wochenende bin ich erstmals über die tolle Aktion von Susanne alias „mamimade“ gestolpert. Und was soll ich sagen… ich bin hin und weg!

Susanne sagt: This is not okay! Damit meint sie die Ausbeutung der Näherinnen in vielen Ländern, die täglich für viel zu wenig Geld und unter unfairen Bedingungen arbeiten müssen. Was von den im Grunde genommenen lachhaften Preisen (bei großen Modelabels ja nicht mal das), die wir hier für Bekleidung zahlen bei den Näherinnen tatsächlich an Lohn hängen bleibt, ist einfach unteridisch.

Sunanne ist der Meinung:

„Man kann nicht jeden Tag die Welt retten,
aber man kann jeden Tag ein gutes Werk tun!“

Und deshalb will sie den Katalog der Nähbloggerinnen herausbringen. Mit entweder selber genähter oder fair produzierter Kleidung, getragen von der jeweiligen Bloggerin. Und das finde ich, ist eine tolle Idee… sogar eine ganz herausragende… Denn genau aus den obengenannten Gründen, produziere ich nahezu die gesamte Kleidung meines Sohnes selbst, und auch mein Mann und ich haben mittlerweile immer mehr und mehr selbst genähte Kleidungsstücke im Schrank.
TiNO_650

OK, mitmachen wollen war nun also die eine Sache, mitmachen können, die andere. Es ist ja nicht so, dass nichts Selbstgenähtes zum Anziehen im Schrank gewesen wäre, aber ob des besonderen Anlasses, wollte ich doch gerne ein neues Outfit nähen.

IMG_9276_

Ich hatte noch einen angefangenen Rock bei mir auf dem Nähtisch liegen, den ich mir schon länger aus den Überresten dieses Dramas nähen wollte. Schnell das Schnittmuster für den Popoverstecker herausgekramt, modifiziert mit ein paar Taschen, Aufnähern (wo ehemalige Nähte das Gewebe schon zu arg strapaziert hatten) und einer Kordel im Gummizug, und schon war das Unterteil des Outfits fertig. Das Oberteil war ebenso simpel, und dank seiner Schlichtheit noch viel schneller genäht als der Rock: Ein Basic Top von KiBaDoo aus Jeans-Jersey. Passt!

IMG_9164_

Für die Fotos hat  es sich der Mottenpapa (der genauso begeistert von dieser Aktion ist wie ich), nicht nehmen lassen, mit mir einen Spaziergang durchs Dorf zu machen, Locations anzusehen und mich zu fotografieren. Und hier sind sie nun, meine Bilder, auf denen Ihr mich, das erste und wohl eher einzige Mal in diesem Blog mit Gesicht seht, und von denen ich hoffe, dass Susanne sich eines für den Nähbloggerinnenkatalog aussuchen wird, und mit in den Katalog aufnimmt.

IMG_9177_

Stoff: Blümchenjersey von Alles für Selbermacher, Jeansjersey von Stoff und Stil
Schnitt: Popoverstecker von Frl.Inella und Basic Tank Top von KiBaDoo
Advertisements

12 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes, geschriebenes, getragenes

12 Antworten zu “This is not OK!

  1. Traumhafte Bilder !!!!! Loooove it!!!

  2. Nicht nur dein Outfit ist toll – auch die Bilder sind es!

  3. Eine sehr schöne Frau in einem wundervollen Outfit😀
    Und ein toller Fotograf!!
    Die Idee finde ich sehr gut,ich trage auch schon einige selbsgenähte Shirts,Jacken und Röcke von einer mit Liebe gefertigten und tollen Ideen „Schneiderin“
    Die Mottenoma

  4. Wow! Das sieht super aus!!! Tolles Outfit, dazu super Bilder!!! 1A Beitrag!!!
    Vielen lieben Dank!
    Susanne

    PS: ich mag den Rock voll! 🙂

  5. Ich finde deine Bilder auch wirklich sehr schön!!
    GLG; Claudia

  6. Wirklich toll! Und so eine hübsche Frau! Kg kathrin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s