Große Ereignisse…

… werfen Ihre Schatten voraus!

Das Mottenkind hat ganz bald Geburtstag. Jeden Abend fragt er, wie oft er denn noch schlafen muss bis es soweit ist ;). Heute Nehmen wir aber immerhin schon den ersten Meilenstein. Da holen wir nämlich den Opi vom Flughafen ab, der extra von „ganz unten“ angeflogen kommt, um mit dem Mottenkind zu feiern.

Grosse Ereignisse...

Tja, und ich? Ich bereite vor :). Das Geburtstagsshirt (naja, eher Outfit, aber die Hose war wegen „alles andere eh zu kurz“ sowieso fällig 😉 )… und ich habe es sogar schon fertig, yay. Erste Impressionen: siehe oben ;). Ausserdem bastele ich Leuchtturm-Kerzen, Leuchtturm Muffins-Deko-Pieker, überlege immernoch wie ich am besten den Leuchtturm-Kuchen hinkriege ;), Leuchtturm-Kekse stehen auch noch in der Warteschlange, und wenn ich dann am Sonntag, bevor die Gäste kommen, noch die Mini-Muffins für den Kindergarten gebacken habe, dann bin ich just in time fertig geworden :).

Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt, warum der ganze Stress? Das ist ganz einfach: Weil ich es gerne mache, und Spaß daran habe. Und weil ich mir sicher bin, dass das Mottenkind sich darüber freuen wird. Und wieso Leuchtturm, mag jetzt Eure nächste Frage lauten: Na, weil Herr Motte ganz großer Fan von einem bestimmten Leuchtturm in Dänemark ist… naja, und als ich den Leuchtturm Jersey im Herbst das erste mal gesehen habe, da war mir schon klar, wie das Motto seines Geburtstages lauten wird: Leuchtturm eben :).

So, und ich schicke das ganze jetzt zum Freutag, weil: ich mich freue, dass ich das Geburtstagsoutfit schon fertig habe, und auf die Vorbereitungen freue ich mich auch, und überhaupt, das ganze Wochenende wird toll. In diesem Sinne bis Montag… ich geh dann mal vorbereiten… und feiern!

Advertisements

3 Kommentare

Eingeordnet unter gebackenes, gebasteltes, gefreutes, gelebtes, genähtes, gestaltetes

3 Antworten zu “Große Ereignisse…

  1. Also Kindergeburtstags-Partyidee sind wichtig und werden auch bei uns „groß“ gefeiert. Wir hatten vor 2 Wochen eine Olaf der Schneemann Party. Leuchtende Kinderaugen sind doch der tollste Lohn für die Mühe. Ich würde den Leuchtturm Kuchen so machen:
    Ein All in One Teig als Grundlage aus Folge Zutaten anrühren: 150 Mehl, 1Pck. Backpulver, 25 g Zucker, 1Pck. Vanillinzucker, 5 Eier, 4 Eßl. Öl, 2Eßl. Essig – alles verrühren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Bei 180 Grad ca 15 min backen. Wenn ausgekühlt, einfach Kreise mit Hilfe von einer Schüssel ausstechen. Dann die Kreise übereinander bauen als „Verbindung“ kann man Marmelade, Nutella, Früchte, Pudding oder Sahne nehmen – je nach Geschmack des Geburtstagskindes. Wenn der Turm dann hoch genug ist , einfach alles mit eingefärbten Zuckerguss oder Sahne
    in Farbe und Form bringen. Ich bin ja gespannt wie du den Leuchtturm Kuchen kreierst. Viele Grüße lässt dir da – Frau Mama 😉

  2. Liebe Sandra,
    ich habe es tatsächlich ein halbes Jahr nicht geschafft (musste gerade mal nachschauen) auf deine EMail zu antworten, ich bin entsetzt von mir selber. Dabei hatte ich es immer wieder mal im Kopf. Unmöglich – mal sollte alles gleich erledigen. Weißt du noch, wer ich bin bzw. woher wir uns mal kannten? (Uni :-)) Zumindest Grüße hierlassen und mich für die Mail bedanken wollte ich ganz dringend – zu mehr bin ich gerade nicht in der Lage, schlafe gleich auf dem Sofa ein 😦
    Jedenfalls wünsche ich deinem Kleinen einen tollen dritten Geburtstag (bei uns war es der erste mit Kindergartengästen – total aufregend) und dir ein gelungenes Fest!!! Feiert schön!
    Liebe Grüße,
    Maria

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s