Heute mal ein Suchbild…

Großes Drama!!! Meine Lieblingshose hatte ein Loch.

Ha! Aber die Betonung liegt auf hatte. Denn ich habe festgestellt, dass ich mit meiner Nähmaschine was ganz Tolles kann: Nämlich Löcher stopfen. Es war eigentlich mehr ein Versuch aus der Verzewiflung heraus, dass ich unter das Loch ein helles Stück Stoff gelegt habe und dann mit einem der Hose ähnlichen Garn drauf los probiert hab. Immer hin und her und hoch und runter. Tja und das Ergebnis ist, dass an dieser Stelle die Hose jetzt bestimmt nicht mehr kaputt gehen wird! Das ist so fest, das hält 😉 Drumherum, ja, da könnten demnächst vielleicht noch ein paar weitere Arbeiten fällig sein…, aber da wo das Loch war sicher nicht ;). Und außerdem, ich kanns ja jetzt.

Ich hab Euch mal ein paar Großaufnahmen von der gestopften Stelle dazugepackt, vielleicht findet Ihr das Loch ja auf dem großen Bild ;).

Hosensuchbild

Fazit: Wieder was dazu gelernt. Mit meinem Maschinchen kann ich auch Stopfen, und das macht uns von Recyclern zu Flickern ;). Toll! Und meine Lieblingshose hat noch eine Daseinsverlängerung bekommen 🙂

Und weil das was für mich war, so ganz alleine für mich und meine Lieblingshose, gehts jetzt ab damit zu RUMS 🙂

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter gelerntes

6 Antworten zu “Heute mal ein Suchbild…

  1. Wie ausgesprochen praktisch!! Hättest du nicht Lust einen Flickshop aufzumachen? 😉 Ich wäre bestimmt bald Großkunde, irgendwie gehen grad fast alle Hosen kaputt. Mal kucken, was Fiffy dann kann 😉 Voll gut geworden und quasi unsichtbar! Perfekt!

  2. andrea

    Das Deine Maschine auch stopfen kann, ist einfach genial!😊Nicht nur die Hose von Dir har eine Daseinsverlängerumg bekommen , auch hat die Mottenmama , Mottenomas teuren Eppendorfer Kittel der an einigen Stellen schon etwas porös war, unter die Maschine gelegt.Und siehe da (ist hier jetzt nicht zu sehen) Ratz fatz gestopft, so,kann ich mich wieder sehen lassen, und das gute Stück kann weiterhin getragen werden!😘Einfach perfekt!Da wird Deine Maschine sicherlich noch einiges zu tun haben, wenn das Mottenkind die ersten Löcher in seinen Hosen hat.😜

  3. Hallo,
    hat deine Nähmaschine ein Stopfprogramm? Oder hast du „nur“ auf der Stelle genäht? Ich kenne das mit innen eingelegten ausgeschnittenen Jeansflicken: da wird dann von außen immer wieder mit der Maschine kreuz und quer drübergenäht. Hält prima, solange der Stoff drumherum nicht brüchig ist 😉
    lg dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s