Von Clowns und Äpfeln

Kennt Ihr das? Man steht im Stoffladen und hat ein Projekt im Kopf. Dafür sucht man sich nun alles Passende zusammen und reiht sich in die Schlange derer ein, die auch gerne Stoff zugeschnitten bekommen möchten. Man steht also im Laden, lässt den Blick schweifen und „Zack“ bleibt ebendieser an einem neuen Schnittmuster hängen. Das Kleinhirn klopft schon an und meckert: „Du hast genug Schnittmuster zu Hause“. Und man antwortet im Stillen: „Ich geh doch nur mal gucken“. Was dann folgt könnt Ihr Euch sicher denken. Das Schnittmuster wird also auch mit in den Korb gelegt, und natürlich auch noch schnell ein paar Stoffe, damit das Muster auch ausprobiert werden kann. An der Kasse löst sich dann die Tranche und man fragt sich: „Was ist denn hier schon wieder passiert? Ich wollte doch nur ein bisschen Stoff kaufen.“

Im Nachhinein beglückwünsche ich mich aber zu dem Mal, als ich über dieses Schnittmuster gestolpert bin. Denn Herr Motte wächst im Moment wie Unkraut. Ich mag zwarUnkraut, allerdings löst das jedoch trotzdem nicht das Problem sich immer weiter dezimierender passender Beinbekleidung für das Kind.

Ein Lösungsansatz schien also endlich in Sicht. Und tatsächlich. Die Hose war sowas von fix abgezeichnet, zugeschnitten und zusammengenäht, ich habe meinen Augen fast nicht getraut. Wirklich toll. Eine fröhliche Hose (wenn ich sie wende könnte er zum Fasching auch als Clown gehen 😉 ) aus zwei Lagen Stoff. Mit Strumpfhose also auch für die kühleren Tage geeignet und im Sommer sicher auch barfuß und nur mit Windel drunter der Hit (hier oben im Norden wirds ja selten so warm für noch weniger an 😉 ). Ich habe Größe 80 genäht, un mit zwei Mal umkrempeln hat Herr Motte da sicher noch lange von gut. Und weil das Ganze so fix ging, bin ich gleich zwei Tage später nochmal los und habe Nachschubstoff geholt. Da hab ich mich doch voll in die Äpfelchen verguckt.

Fazit: Die Hose sitzt super und ist schnell genäht. Das Kind fühlt sich drin wohl und ist nicht eingeengt, obwohl keine dehnbaren Stoffe verwendet wurden. …das nächste Hosenprojekt dieser Art spukt auch schon in meinem Hinterkopf herum. Dazu demnächst mehr. Jetzt braucht Herr Motte aber erstmal neue Shirts.
Weitere tolle Creadienstagsprojekte findet Ihr wie immer hier.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter genähtes

2 Antworten zu “Von Clowns und Äpfeln

  1. Herrn Mottes neue Hosen – ultraschick! Und so herrlich grün!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s